Creating Apps: Telekom Austria Group präsentiert Plattform für mobile Applikationen

Barcelona (OTS) - Gruppenweit eine zentrale Plattform für Kunden und Developer - Klarer Fokus auf europäische Inhalte - Sichere und komfortable Bezahlung über Handy-Rechnung in allen Ländern der Gruppe

Die Telekom Austria Group startet mit dieser Woche eine eigene Plattform für mobile Applikationen. Unter dem Titel "Creating Apps" finden Developer aller Betriebssysteme auf
http://creatingapps.telekomaustria.com Informationen und Neuigkeiten
zu den unterschiedlichen Systemen, Einreichprozessen, Challenges und vielem mehr. In den kommenden Wochen wird das Online-Angebot weiter ergänzt: Ein Forum sorgt für den Austausch untereinander und ein Wiki dient als aktuelles Nachschlagewerk für Developer.

"Derzeit werden weltweit knapp 500.000* Anwendungen in den verschiedenen Application Stores angeboten und der Markt ist stetig am Wachsen", erläutert Claudia Winkler, Group Chief Marketing Officer Telekom Austria Group, die Hintergründe der Plattform. "Der Großteil davon zielt jedoch auf den amerikanischen oder asiatischen Markt. Für Europa werden nur sehr wenig lokale Inhalte angeboten. Deswegen will die Telekom Austria Group mit der Plattform Developern die Entwicklung von Anwendungen für den Markt in ganz Europa erleichtern."

"Creating Apps" bietet die perfekte Schnittstelle zwischen Kunden und Entwicklern in allen Ländern der Telekom Austria Group. Claudia Winkler: "Als führendes Telekommunikationsunternehmen in Zentral- und Osteuropa, kennen wir unsere Kunden und ihre Bedürfnisse sehr genau. Andererseits verstehen wir auch die Sorgen und Wünsche der Developer. 'Creating Apps' führt beides zusammen." Mit der neuen Plattform wird eine lebendige Community geschaffen - zum Nutzen der Kunden, denen mehr und spannendere Applikationen mit regionalen Inhalten nach ihren Wünschen geboten werden.

Engagement für Developer in allen Ländern

Die Telekom Austria Group unterstützt durch die neue Plattform Developer im gesamten Entwicklungsprozess in den Ländern der Gruppe:
Aggregierte Informationen und Neuigkeiten auf der Plattform ermöglichen Entwicklern aller Betriebssysteme eine größere Effizienz. Egal ob für iOS, Android, Windows Phone 7, BlackBerry, Symbian oder WAC programmiert werden soll, bietet der "Creating Apps-Blog" regelmäßige Updates zu neuen Entwicklungen und Trends, Informationen zu Veranstaltungen, Challenges und Stores. Die Bildung einer lebendigen App-Community hilft Entwicklern, Partner für eine gemeinsame Programmierung oder auch die Ausarbeitung verschiedener Sprachversionen zu finden. Mit regelmäßigen Developer Challenges in den Ländern der Telekom Austria Group werden Anreize für Entwickler geschaffen, innovative und nützliche Services für den lokalen Markt anzubieten. Gleich zum Start wird "Creating Apps" direkt vom Mobile World Congress in Barcelona live berichten. Alle die nicht vor Ort die Neuigkeiten aufschnappen können, werden unter
http://creatingapps.telekomaustria.com oder über Twitter
(@cr8ingapps) auf dem Laufenden gehalten.

Bessere Vermarktung durch In-App Billing

Die Telekom Austria Group wird die Entwickler zudem bei der Vermarktung ihrer Applikationen unterstützen. Sie können beispielsweise durch das Angebot von In-App Billing neben Gratis-Versionen auch kostenpflichtige Teile ihrer Anwendungen in den Ländern der Gruppe anbieten. Die Kunden profitieren von der sicheren und einfachen Bezahlweise direkt über die Handy-Rechnung. Vor allem Entwicklern auf dem Betriebssystem Android, wird damit ein über Österreich weit hinausgehender Markt für den Verkauf ihrer Anwendungen eröffnet. "Wir können durch 'Creating Apps' mehr aus den Anwendungen machen und schaffen auch für uns bessere Möglichkeiten zur Kooperation mit Businesspartnern und Geräteanbietern", erläutert Claudia Winkler. "Wir erhöhen unsere Service-Qualität und verbessern das Angebot für unsere Kunden und alle Besitzer von Smartphones in Europa."

Ein Jahr Wholesale Application Community

Bereits vor einem Jahr schloss sich die Telekom Austria Group gemeinsam mit internationalen Netzbetreibern und Telekommunikationsunternehmen zur Wholesale Application Community (WAC) zusammen. Das Ziel der Allianz ist es, als weltweites Bindeglied zwischen den Entwicklern von Applikationen und den Kunden zu fungieren. Das Engagement der Telekom Austria Group in der Wholesale Application Community zeigt sich auch durch die Unterstützung des WAC Standards auf der "Creating Apps" Plattform.

* Distimo Report Full Year 2010

Über die Telekom Austria Group:

Die an der Wiener Börse notierte Telekom Austria Group ist als führender Telekommunikationsanbieter im CEE-Raum mit rund 22 Millionen Kunden in acht Ländern tätig: in Österreich (A1 Telekom Austria, hervorgegangen aus der Fusion von Telekom Austria TA und mobilkom austria), Slowenien (Si.mobil), Kroatien (Vipnet), den Republiken Serbien (Vip mobile) und Mazedonien (Vip operator), Bulgarien (Mobiltel), Weißrussland (Velcom) sowie in Liechtenstein (mobilkom liechtenstein). Der Gesamtmarkt der acht Länder umfasst rund 41 Mio. Einwohner. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 16.500 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 4,8 Mrd. EUR. Das breit gefächerte Portfolio umfasst Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sprachtelefonie, Breitband Internet, Multimedia-Dienste, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale sowie Payment-Lösungen.

Weitere Informationen unter http://www.telekomaustria.com

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria Group, Mag. Alexander Kleedorfer, Group External Communications National
Tel.: +43 664 66 39183, E-Mail: alexander.kleedorfer@telekomaustria.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TKA0001