FP-Frank,Nepp: Häupl gegen UNESCO-Schutz für Grinzing

Bremser sitzt am Bürgermeister-Sessel

Wien (OTS) - Die FPÖ hat in zahlreichen Anträgen im Gemeinderat Initiativen der Stadt Wien gefordert, damit Grinzing zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben und ein eigenes Grinzing-Budget in der Höhe von 10 Mio. Euro aufgestellt wird, erinnern FPÖ-Architektursprecherin LAbg. Henriette Frank und der Döblinger FPÖ-Gemeinderat Dominik Nepp. Leider hat - kurioser Weise - gerade Bürgermeister Häupl gegen beide Initiativen für den Weinort mobil gemacht und eine entsprechende Beschlussfassung verhindert.

Ex-SPÖ-Planungsstadtrat Schicker hat außer einigen Zeitungsartikeln Null auf die Reihe gebracht und den Verfall Grinzings noch beschleunigt. Wenn es Vassilakou genau so versemmelt, wird das traditionelle Grinzing langsam aber sicher sterben. Die FPÖ wird daher in der nächsten Sitzung des Gemeinderates erneut Anträge in Richtung UNESCO-Weltkulturerbe und "Grinzing-Budget" einbringen, kündigen Frank und Nepp an. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001