Großer Erfolg der 13. Bundesschimeisterschaften: Fit und gesund im Seniorenbund!

Knapp 200 sportliche Senioren messen sich in Riesentorlauf und Langlauf. Sport und Spaß kennen keine Altersgrenzen!

Abtenau (OTS) - "Sportliche Betätigung hilft uns, länger gesund und aktiv zu bleiben - das ist aktive Gesundheitsvorsorge. Und bei den jährlich stattfindenden Spotmeisterschaften des Seniorenbundes steht neben dem Sport auch eines im Mittelpunkt: Geselligkeit und Spaß am Miteinander. Ich bin begeistert, dass sich auch diesmal wieder fast 200 Senioren in den Disziplinen Riesentorlauf und Langlauf gemessen haben. Unser wohl bekanntester Teilnehmer ist diesmal Ex-Abfahrtsweltmeister David Zwilling. Und dass die ältesten Teilnehmer den 70. Geburtstag seit Jahren hinter sich haben, zeigt, dass Sport und Spaß keine Altersgrenzen kennen", erklärt Heinz K. Becker, Generalsekretär des Österreichischen Seniorenbundes anlässlich der erfolgreich abgehaltenen 13. Bundesschimeisterschaft des Österreichischen Seniorenbundes im Salzburger Abtenau.

Becker fasst die Stimmung der zweitägigen Veranstaltung zusammen:
"Tolle Stimmung, schönes Wetter und keine Verletzten - besser geht's nicht! Danke dem Salzburger Seniorenbund, der diese zwei Tage so hervorragend für uns organisiert hat!"

"Der Seniorenbund leistet mit seinen in verschiedenen Sportarten -wie zB Schi, Tennis, Kegeln - abgehaltenen Landes- und Bundesmeisterschaften ebenso wie mit seinen Radtouren und Wandertagen einen aktiven Beitrag zur Gesundheit und Beweglichkeit der älteren Generationen im Lande. Dabei verzeichnen wir Zehntausende aktive und begeisterte Teilnehmerinnen jährlich, die neben der aktiven Gesundheitsvorsorge auch die Geselligkeit der gebotenen Rahmenprogramme zu schätzen wissen", so Becker weiter.

Bericht zur 13. Bundesmeisterschaft des Österreichischen Seniorenbundes in Schifahren und Langlauf

Mit einer Siegerehrung um 17.00 Uhr im Möbelwerk Voglauer in Abtenau, endete die 13. Bundesmeisterschaft des Österreichischen Seniorenbundes. Mit insgesamt 194 Teilnehmern in beiden Disziplinen, (Riesentorlauf: 142; Langlauf: 52) beendete der mit der Organisation beauftragte Salzburger Seniorenbund, gestern die 13. Bundesmeisterschaft in den Bewerben Riesentorlauf und Langlauf. Aus fast allen Bundesländern waren Busse und Privat PKW's mit Senioren zu dieser Meisterschaft angereist, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen.

Die Tagesbestzeit im Riesentorlauf bei den Damen fuhr Magdalena Morscher aus Vorarlberg in 54,24 Sekunden, bei den Herren fuhr Johann Riepler aus Salzburg in 47,11 Sekunden die Bestzeit. In der Disziplin Langlauf erreichte bei den Damen in 17:33.9 Minuten Anna Haider aus Oberösterreich die Tagesbestzeit, bei den Herren erreichte die Bestzeit an diesem Tag Georg Augustin ebenso aus Oberösterreich, mit einer Zeit von 24:10.0 Minuten.

Dank gebührt dem Bundessportreferent BR a.D. Franz Wolfinger in dessen Auftrag die diesjährige Bundesmeisterschaft erneut abgehalten wurde, sowie der gesamten Bundesleitung des Österreichischen Seniorenbundes. Generalsekretär Heinz Becker übergab im Auftrag von BO NR-Präs.i.R. Andreas Khol die Pokale an die 1.- 3. platzierten. Ebenso gebührt der Dank den Verantwortlichen der Kargogelbahn und der örtlichen Vereinen, welche sowohl auf der Skipiste als auch auf der Langlaufloipe für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen gesorgt haben. Alle Teilnehmer der Veranstaltungen kamen gesund ins Ziel und zeigten in beiden Disziplinen besonderen sportlichen Ehrgeiz und Fairness.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund, Susanne Kofler, 0650-581-78-82; skofler@seniorenbund.at; www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001