Erneuerbare Energien: Österreichische Investitionen in CEE boomen

Wien (OTS) - Österreichs Unternehmen werden ihr Engagement in Zentral- und Osteuropa (CEE) im Bereich Erneuerbare Energien massiv ausbauen. Zumindest eine Verdoppelung der Investitionen ist bis 2020 zu erwarten. Rumänien und Bulgarien sind bei Investoren aus Österreich derzeit am beliebtesten, bei den Energiesparten an vorderster Front steht Windenergie weit vor Photovoltaik, Wasserkraft und Biomasse. Das geht aus einer aktuellen Studie des Wirtschaftstreuhänders und Unternehmensberaters TPA Horwath hervor.

Für die Studie wurden heimische Spitzenmanager aus dem Energie-und Finanzdienstleistungssektor befragt, die mit ihren Unternehmen bereits in CEE investieren oder dort einen Einstieg planen. Etwa ein Drittel davon (29%) hat in den vergangenen zehn Jahren jeweils bis zu 10 Mio. Euro in Erneuerbare Energien investiert, weitere 30 Prozent liegen innerhalb einer Bandbreite von 11 bis 100 Mio. Euro. Mehr als 100 Mio. Euro haben bis dato 12% der befragten Unternehmen ausgegeben.

Vier von fünf Unternehmen (78%) wollen ihre Investitionen ausbauen. Drei Viertel planen zumindest eine Steigerung um 100%. 41% wollen sogar um mehr als 300% wachsen. Der Ausbau wird vor allem in Rumänien und Bulgarien sowie Tschechien, der Slowakei und Ungarn stattfinden.

Mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen (71%) investieren in Windenergie, der klare Favorit vor Photovoltaik (41%), Wasserkraft und Biomasse (beide 35%). "Eine gründliche Vorbereitung ist Voraussetzung für den Erfolg von Investments in Erneuerbare Energien", erläutert Armin Schaller, Head of Consulting bei TPA Horwath. Rechtliche Mindeststandards werden von vielen Unternehmen als Voraussetzung für einen Projekteinstieg betrachtet.

Für die Studie wurden im November 2010 51 österreichische Unternehmen vorwiegend aus den Bereichen Energieversorgung, Finanzdienstleistung und Projektentwicklung befragt.

Rückfragen & Kontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Mag. Christa Danner, Pressesprecherin,
Tel. (01) 58835-217, christa.danner@tpa-horwath.com.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009