ots.Audio: Fingerabdrücke, Fasern, Fliegenlarven - Mark Benecke coacht Nachwuchs-Kriminalisten

Ravensburger präsentiert "Spurensicherung am Tatort" - Außerdem: "Das Verrückte Labyrinth" wird 25

Nürnberg/Ravensburg (OTS) - Anmoderation:

Womit spielen wir in diesem Jahr? Diese Frage beantworten die Hersteller ab heute (2.2.) auf der Spielwarenmesse in Nürnberg. Den Anfang macht die traditionelle Presse-Neuheitenschau, und die ist am Ravensburger-Stand diesmal nichts für schwache Nerven. Der berühmte Kriminalbiologe Mark Benecke zeigt seinen Experimentierkasten "ScienceX(R) Spurensicherung am Tatort". Der Experte unterrichtet im wahren Leben an Polizeischulen rund um die Welt. Für Nachwuchs-Kriminologen hat er jetzt die spannendsten Experimente in einen Kasten gepackt - möglichst nahe an der Realität.

1. O-Ton Mark Benecke

Der Kasten selber wird natürlich nach Regeln gestaltet. Das muss kindgerecht sein, und die Farbe darf nicht giftig sein und solche Sachen. Aber zum Beispiel mein Meisterstück, finde ich, ist die Lupe. Ich kuck jetzt mal gerade auf die beiden Mikrofone, die vor mir sind. Da kann man also jede einzelne Faser von den Mikrofonen sehr gut sehen. Und das ist zum Beispiel etwas, das gibt's in keinem Kasten, eine vernünftige Lupe. (0:16)

Die Lupe steht am Anfang der Spurensuche, zusammen mit der Pinzette, Beweismittel-Tütchen und Spurenkärtchen. Dazu kommt die professionelle Abnahme von Fingerabdrücken am Tatort. Und sogar die Isolation von DNA lernen die kleinen Forensiker - mit Bananen, Trauben oder Tomaten als Versuchsobjekte. Die Kinder, mit denen zusammen Mark Benecke das Ganze auf der Spielwarenmesse vorführte, waren schon mal begeistert.

2. O-Ton Mark Benecke

Ich meine, wir haben's ja extra so gemacht, dass sie schön matschen dürfen. Sie durften Tomaten zermatschen und Salz reinschütten und Spüli, damit die Zellen kaputt gehen. Und Fingerabdrücke auf ein Glas machen, das machen Kinder natürlich gerne, und dann dürfen sie's mit der Lupe vergrößern. Also ich hatte den Eindruck, dass das lustig war. (0:18)

Der Experimentierkasten ist ein eigenes kleines Labor mit jeder Menge hochwertiger Kriminalisten-Ausrüstung. Was die Spurensucher sonst noch für die Versuche brauchen, finden sie im Haushalt. Weil Technik am Tatort aber nicht alles ist, trainieren die Kinder mit dem ScienceX(R)-Kasten auch den scharfen Blick und das Gedächtnis - zum Beispiel mit Suchbildern. Die ausführliche Anleitung von Mark Benecke erklärt alles Schritt für Schritt, gibt Expertentipps und erklärt forensische Fachbegriffe. Und dann gibt es noch ein Bonus-Experiment:

3. O-Ton Mark Benecke

Da werden sich alle Eltern sehr drüber freuen: Wie man Hundefutter verfaulen lässt, um Schmeißfliegen anzulocken. Und die kann man dann auch benutzen am Tatort. (0:06)

Zum Beispiel um zu bestimmen, wie lange eine Tat zurück liegt. Warum die Forensik - auch in Fernsehserien wie "CSI" - eine solche Faszination auf die Menschen ausübt, erklärt sich der berühmte Kriminalbiologe Benecke ganz einfach:

4. O-Ton Mark Benecke

Das ist halt ein Rätsel. Also alles, wo man etwas nicht sieht, was man sichtbar machen möchte, sei es eine geheime Schrift oder ein soziales Rätsel oder ein Kriminalfall, ist natürlich ein spannendes Rätsel. Und alle Menschen rätseln gern, schon immer. (0:10)

"Spurensuche am Tatort" ist eine von vielen Ravensburger-Neuheiten zur Spielwarenmesse - nicht nur in Sachen Experimentierkasten. Geschätzte 150 Neuheiten hat die Marke mit dem blauen Dreieck in Nürnberg zu bieten. Unter anderem auch das zweite "Schlag-den-Raab"-Spiel, den Nachfolger des erfolgreichsten Spiels in Deutschland im Jahr 2010. Außerdem feiert "Das Verrückte Labyrinth" Jubiläum. Seit 25 Jahren ist das weltweit erfolgreichste Ravensburger-Familienspiel auf dem Markt. Stefanie Stiefenhofer von Ravensburger:

5. O-Ton Stefanie Stiefenhofer

Das Spiel hat sich insgesamt 13 Millionen Mal verkauft in der ganzen Welt, wenn wir alle verschiedenen Variationen und Ausgaben zusammenzählen. Und das Jubiläum vom "Verrückten Labyrinth" feiern wir natürlich bei Ravensburger ganz kräftig. Es kommt eine neue Variante heraus, eine limitierte Jubiläums-Ausgabe in einer Metallbox mit einer Zusatzspielregel. Und im Herbst wird's noch mal sehr spannend, da kommt die erste Elektronik-unterstützte Brettspiel-Variante vom "Verrückten Labyrinth" heraus, bei der die Familien wieder durch ein Labyrinth irren, aber diesmal mit einem sprechenden Buch als Unterstützung. (0:31)

Abmoderation:

Die Presse-Neuheitenschau auf der Spielwarenmesse in Nürnberg - ab morgen (3.2.) sind die Fachbesucher dran.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ravensburger AG, Heinrich Hüntelmann, 0751 86 1942
all4radio, Wolfgang Sigloch, 0711 3277759 0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001