Retail-Marktstudie 2011

Wien zieht internationale Topmarken an

Zürich (OTS) - Wien ist attraktiv für internationale Topmarken. Diese eröffnen an den 1A-Lagen in der Hauptstadt einen Flagship-Store nach dem anderen. Die Shopping Center in Österreich halten mit Neubauprojekten, Umbauten, Modernisierungen und Erweiterungen im Wettbewerb dagegen. Die Retail-Marktstudie 2011 der Location Group, Zürich, fasst die Trends im österreichischen Retail-Markt zusammen.

"In Wien werden mehrere Eröffnungen von Flagship-Stores für Aufsehen sorgen", sagt Marc-Christian Riebe, CEO der Location Group, Zürich. Im vergangenen Jahr eröffneten Don Gil an der Seilergasse/Ecke Kärntnerstraße drei Etagen auf 750 Quadratmetern und, ebenfalls an der Kärntnerstraße, Triumph einen neuen Flagship-Store auf 300 Quadratmetern. Ganz neu wird im Frühjahr der amerikanische Retailer Forever 21 hinzukommen, danach Peek & Cloppenburg auf mehreren tausend Quadratmetern. Am Kohlmarkt übernahm Ermenegildo Zegna die Bulgari Fläche, und der Daunenspezialist Moncler wird das Geschäft von Gil Couture übernehmen. An der Mariahilfer Straße eröffnete Geox auf 750 Quadratmetern. Die 13 Schaufenster dieses zweistöckigen Ladens im Stadtzentrum stellen einen neuen Blickfang dar. Die Bestseller-Gruppe aus Dänemark hat ihren ersten Flagship-Store auf österreichischem Boden auf 1440 Quadratmetern ebenfalls an der Mariahilfer Straße eröffnet. Auch hier wird Forever 21 einen weiteren Flagship-Store eröffnen.

Shopping Center werden erweitert

Das Kaufhaus "Tyrol" in Innsbruck mit 33.000 Quadratmetern, das "Varena" in Vöcklabruck mit 32.000 Quadratmetern und die Erweiterung des "Donauzentrums" in Wien um 24.000 Quadratmeter sind die wichtigsten Neubauprojekte des Jahres. In ganz Österreich besteht ein Trend zur Sanierung und Erweiterung bestehender Shopping Center. In Wien stehen im Hauptbahnhof West ab Herbst 2011 Shoppingflächen auf 17.000 Quadratmetern bereit, und die "Bahnhof City" im Hauptbahnhof Süd lockt ab 2014 mit 115 Läden auf 20.000 Quadratmetern.

Ausblick

Das vermutlich letzte grosse "Grüne-Wiese"-Projekt Österreichs liegt nördlich von Wien in Gerasdorf. Im Frühjahr 2012 soll dort ein Shopping Center und Fachmarktzentrum für 180 Läden auf 70.000 Quadratmetern eröffnet werden. Die Immobilientochter der Bank Austria BAI und der Immobilienmanager Ekazent lassen sich das Vorhaben 200 Millionen Euro kosten.

Weitere Auskünfte:

Die Retail-Marktstudie 2011 der Location Group können Sie im PDF Format herunterladen:
http://www.location.ch/locationretail/retail-studie-2010.html

Rückfragen & Kontakt:

Marc-Christian Riebe
CEO, Präsident
Location Group
Usteristrasse 23
CH- 8001 Zürich

Tel.: +41/44/225 95 00
Fax: +41/44/225 95 01

mcr@location.ch
www.location.ch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0001