VSStÖ: Den Rechten das Feiern vermiesen!

Wir lassen es uns sicher nicht nehmen, zu protestieren

Wien (OTS) - Der VSStÖ Wien ruft alle Antifaschist_innen auf, sich morgen trotz Untersagung an der Demonstration gegen den WKR-Ball zu beteiligen.

"Seit 1953 bekommen rechtspopulistische und neonazistische Gestalten die Möglichkeit, sich in der Hofburg selbst zu feiern und zu vernetzen. Für uns ist es selbstverständlich, dagegen auf den Straßen Wiens zu protestieren", so Natascha Strobl, Vorsitzende des VSStÖ Wien. Alljährlich werden die legitimen Demonstrationen gegen den WKR-Ball kriminalisiert und häufig von Polizeirepression begleitet. "Dass nun ein antifaschistischer Protest verboten wird, ist absolut inakzeptabel und demokratiepolitisch beschämend. Wir werden trotz der zu erwartenden Repressionen gegen die elitäre europäische Rechte auf die Straße gehen. Solange die feiern, solange protestieren wir", so Strobl abschließend.

Wann: Freitag, 28. Jänner 2011
Beginn: 17 Uhr
Wo: Praterstern

Rückfragen & Kontakt:

VSStÖ Wien
Kathrin Glösel (0699 155 66 803)
kathrin.gloesel@vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001