Kadenbach: Europäische Initiative zur Prävention der Alzheimer-Krankheit

Alle 24 Sekunden wird in Europa ein neuer Fall von Demenz diagnostiziert

Wien (OTS/SK) - Das Europäische Parlament in Straßburg hat heute einen Entschließungsantrag zu einer europäischen Initiative zur Alzheimer-Krankheit und zu anderen Demenzerkrankungen auf den Weg gebracht. Die SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach erläutert: "Nach Angaben von Patientenverbänden entsteht jährlich bei 1,4 Millionen Bürgerinnen und Bürgern in Europa eine der Arten von Demenz. Alle 24 Sekunden wird ein neuer Fall diagnostiziert." Ungefähr jede zwanzigste Person über 65 Jahren und jede fünfte im Alter von über 80 Jahren leiden an Demenz. Vor allem auch für die Angehörigen brauche es Unterstützung. ****

Der heute Mittag beschlossene Bericht ist im Wesentlichen auf eine bessere Abstimmung zwischen den Mitgliedstaaten ausgerichtet sowie auf einen wirkungsvolleren und mehr Solidarität schaffenden Ansatz, bei dem es um Prävention und um die Behandlung der Menschen geht, die von einer Demenzerkrankung, besonders Alzheimer, betroffen sind. Für die Wirksamkeit einer europäischen Strategie in diesem Bereich ist es entscheidend, dass die einzelnen Länder vorrangig nationale Aktionspläne festlegen.

"Wesentliche Schritte bestehen auch darin, dass man die Frühdiagnose und die Prävention in den Mittelpunkt rückt und sich auf die Erfassung und Verarbeitung von epidemiologischen Daten über diese Krankheit verlegt", so Kadenbach, Mitglied im Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments. Zu einer europäischen Strategie gehört auch, dass man sich bemüht, für möglichst flächendeckende Dienstleistungen zu sorgen, und dass für gleichen Zugang und gleiche Behandlung für die Patienten gesorgt wird, unabhängig von Alter, Geschlecht, finanzieller Belastbarkeit und Wohnort. (Schluss) mo/mp

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail:
markus.wolschlager@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004