EANS-News: LPKF expandiert in Japan und China (mit Bild)

Garbsen (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Garbsen, 19. Januar 2011 - Die LPKF Laser & Electronics
AG erwartet für das
Jahr 2010 glänzende Geschäftszahlen. Der Umsatz wird voraussichtlich um 56 % steigen und bei ca. EUR 79 Mio. liegen, die EBIT-Marge soll 19 % erreichen. Der Erfolg des Garbsener Laserspezialisten beruht im Wesentlichen auf einem boomenden Exportgeschäft. An erster Stelle steht der chinesische Markt. Hier wird ein Großteil der Lasersysteme in der Elektronikfertigung eingesetzt.

In dieser Woche eröffnete der LPKF-Vorstandsvorsitzende Dr. Ingo Bretthauer gleich zwei neue Vertriebs-und Servicestandorte in Asien. In China ist LPKF bereits an sechs Standorten vertreten und hat nun mit einem Vertriebsbüro in Shanghai eine siebte Niederlassung mitten in einem dynamischen Zentrum der chinesischen Elektronikindustrie dazu gewonnen. "Unsere Kunden haben ein Recht auf kurze Wege. Ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz in unserem wichtigsten Markt ist für LPKF ein Muss", so Bretthauer.

Der japanische Markt gilt in der Elektronikbranche als technologisch führend und extrem anspruchsvoll. Die japanische Elektronikindustrie hat die oberen Segmente der elektronischen Konsumgüter innovativ besetzt und sichert ihre Position durch die Herstellung kritischer Bauteile im eigenen Land. Gerade deshalb ist es für Bretthauer wichtig, in diesem Umfeld jetzt mit einer eigenen Tochtergesellschaft vertreten zu sein. Die LPKF Japan K.K. in Yokohama südlich von Tokio wird nicht nur den Vertrieb und Service in Japan verstärken, sondern auch wichtiges Feedback über neueste Elektronik-Trends für Forschung und Entwicklung nach Garbsen liefern.

Im Zuge der Fokussierung des Vertriebsnetzes hat die LPKF AG ihre Anteile an der französischen Tochtergesellschaft an das lokale Management übertragen, das sich in Zukunft auf den Vertrieb der Rapid Prototyping Produkte konzentrieren wird. Der Vertrieb von Lasersystemen in Frankreich und Benelux wird von LPKF Deutschland übernommen.

Die LPKF Laser & Electronics AG ist ein Technologieunternehmen, das sich auf Lasersysteme zur Mikromaterialbearbeitung spezialisiert hat. Das 1976 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Garbsen bei Hannover und ist durch Tochtergesellschaften und Vertretungen weltweit aktiv. LPKF beschäftigt weltweit rund 450 Mitarbeiter, 200 davon in Garbsen. Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG werden im Prime Standard der Frankfurter Börse gehandelt (ISIN 0006450000).

Ende der Mitteilung euro adhoc

Bilder zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/us/TKTZ35CT
http://resources.euroadhoc.com/us/APUfZ8kA

Unternehmen: LPKF Laser & Electronics AG Osteriede 7 D-30827 Garbsen Telefon: +49(0)5131 7095 382 FAX: +49(0)5131 7095 90 Email: investorrelations@lpkf.de WWW: http://www.lpkf.de Branche: Elektronik ISIN: DE0006450000 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

LPKF Laser & Electronics AG
Bettina Schäfer, Investor Relations
Tel: (05131) 7095-382

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002