die-frau.at-Artikel: Ergeben zwei Männer eine Mutter?

Ist ein Mann besser in der Mutterrolle oder doch die Mutter selbst? Ersetzen zwei Männer eine Mutter vielleicht sogar?

Wien (OTS) - Was geschieht, wenn es in einer Beziehung keine
Mutter gibt, sondern nur zwei Väter? Was braucht ein Kind eigentlich in seiner Entwicklung zu einem gesunden und sozialen Individuum? Die Antwort wiederholt sich bei jeder Frage: Das Kind gehört zu seiner Mutter.

Ein Kind in jungen Jahren seiner Mutter wegzunehmen und in die Obhut anderer zu geben kann fatale Folgen haben. Dafür noch Geld zu kassieren degradiert das Wunder Mensch zu einer reinen Geschäftsmaschinerie. Die Schäden in der Entwicklung des Kindes sind nicht wieder gutzumachen, da diese Phase besonders prägend ist. Hier tritt die Frage unweigerlich auf, welchen Schritt man als Gesellschaft gehen soll. Sollte wirklich jeder ein Kind haben dürfen, oder sollten diesem Egoismus gewisse Grenzen gesetzt sein?

Dieser und weiteren Fragen widmet sich www.die-frau.at exklusiv in einem Artikel. Lesen Sie den ganzen Beitrag über Kinder, ihre Mütter und schwule Väter, die diesen Platz einzunehmen versuchen.

Rückfragen & Kontakt:

David Zalud
Redaktion die-frau.at
Tel.: +4369918188846

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001