Schittenhelm: Tief betroffen über Ableben von Hilde Zach

Wien, 17. Jänner 2011 (ÖVP-PD) Mit großer Bestürzung haben wir ÖVP-Frauen vom Tod der ehemaligen Innsbrucker Bürgermeisterin Hilde Zach erfahren. Sie war die erste Bürgermeisterin einer österreichischen Landeshauptstadt. "Hilde Zach war ein großes Vorbild für alle engagierten Frauen", so die Bundesleiterin der ÖVP-Frauen, Abg.z.NR Bgm. Dorothea Schittenhelm. "Ihr Lebensweg und ihr vorbildhafter politischer Werdegang haben gezeigt, dass es Frauen möglich ist, auch in der Kommunalpolitik mit klarer Sachpolitik Profil gewinnen zu können und dafür auch von der Bevölkerung geschätzt zu werden." ****

"Ihre lange, schwere Krankheit hat Hilde Zach mit großer Kraft ertragen, wir werden sie als geradlinige und starke Kommunal- und Frauenpolitikerin in Erinnerung behalten", so Schittenhelm abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Frauen Bundesleitung,
Generalsekretärin Monika Posch, Tel.: 01 40 126 652 und Mail:
monika.posch@frauen.oevp.at; www.frauenoffensive.at;

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002