"Aus dem Rahmen" am 18. Jänner auf TW1 - Karl Hohenlohe auf Museumsexpedition im LENTOS Kunstmuseum Linz

Beim Besuch des Linzer Kunstmuseums trifft Karl Hohenlohe u.a. die Leiterin des Museums Stella Rollig sowie die niederländische Künstlerin Mathilde ter Heijne.

Wien (OTS) - Das im Jahr 2003 eröffnete LENTOS Kunstmuseum in
Linz zählt zu den bedeutendsten Museen moderner und zeitgenössischer Kunst in Österreich. Grund genug, es zum Mittelpunkt der vierten Folge "Aus dem Rahmen" zu machen. Journalist und Moderator Karl Hohenlohe stattet dem Museum, dessen außergewöhnliche Architektur es mittlerweile zu einem Wahrzeichen der Stadt werden ließ, einen Besuch ab.

Seit 2004 hat Stella Rollig die Leitung des Museums inne - sie sieht Kunst u.a. als Medium zum Verständnis der Welt, aber auch als Mittel zur Erprobung sozialer Möglichkeiten. Hohenlohe hat sie zum Gespräch getroffen und ihr bei einem Ausstellungsrundgang mit einer Gruppe kunstinteressierter Jugendlicher über die Schulter geschaut. Die Auseinandersetzung mit Kunst regt in ihrer Vieldeutigkeit bei Menschen jeden Alters wichtige Denkprozesse an. Im LENTOS Atelier können Kinder und Jugendliche Kunstwerke entdecken, sich aber auch selbst kreativ betätigen, indem sie verschiedenste Techniken ausprobieren.

Außerdem lernen die Besucher des LENTOS nicht nur die Ausstellung kennen, sondern erhalten eine abwechslungsreiche Einführung in die Geschichte des Museums. Das hat auch beim Moderator Neugierde erweckt - er hat sich bei Stella Rollig informiert und eine ausführliche Erläuterung bekommen.

Seit 17. Oktober finden sowohl im LENTOS Linz als auch im Belvedere Wien zwei große Ausstellungen von Valie Export statt. Der Fokus der Ausstellungen "Zeit und Gegenzeit" liegt auf den Arbeiten der Künstlerin aus den letzten 20 Jahren, die hauptsächlich raumgreifende Installationen umfassen. Trotz der ungeheuren Vielfalt gelingt es Valie Export, für die von ihr gewählten Motive aktuelle Inhalte und eine neuartige adäquate Formensprache zu realisieren. Eine große Leistung, die nicht nur bei Karl Hohenlohe Eindruck hinterlassen hat.

Für "Aus dem Rahmen" hat sich der Moderator auch mit Mathilde ter Heijne, deren Ausstellung "Any Day Now" ab 20. Jänner im LENTOS zu bestaunen ist, getroffen. Die holländische Künstlerin lebt und arbeitet in Berlin und fasziniert ihr Publikum mit bildstarken Arbeiten zu den Themen Gewalt, Schmerz, kulturelle Rollen und Überlieferungen - aus feministischer Perspektive.

Den Abschluss der Sendung macht Hohenlohes Besuch bei Restaurator Mag. Andreas Strohhammer, dessen oberstes Kriterium die Bestandserhaltung von Kunst- und Kulturgut darstellt. In seiner Werkstatt zeigt er, mit wie viel Respekt gegenüber dem Original und dessen Geschichte seine Arbeit geprägt ist.

"Aus dem Rahmen"
Journalist und Moderator Karl Hohenlohe präsentiert in dem halbstündigen Format "Aus dem Rahmen" jeweils eines der über 800 Museen unseres Landes - von Blockbustern wie Albertina und Kunsthaus bis hin zu skurrilen Geheimtipps wie Feuerwehr- oder Bestattungsmuseum. Durch Karl Hohenlohes einzigartigen Interviewstil, seine Liebe zum Detail und sein enormes Wissen im Bereich Kunstgeschichte erweckt er nicht nur die Gemälde zum Leben, sondern zeigt auch die Symbiose zwischen Kunstwerken und den Menschen, die tagtäglich mit ihnen arbeiten.

Sendezeiten:
Erstausstrahlung am Dienstag, 18.1.2011 um 19:45-20:15 Uhr
Weitere Ausstrahlungen am Do, 20.1. um 23:30-23:59 Uhr, Fr, 21.1. um 16:05-16:35 Uhr und Sa, 22.1. um 10:00-10:30 und 18:00-18:30 Uhr Nächste Sendung am 15. Februar 2011

Rückfragen & Kontakt:

ORF/TW1
Mag. Birgit Reiter
+43 (0)1 87878 14600
birgit.reiter@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001