Klarstellung der Botschaft der Arabischen Republik Ägypten in Wien

Wien (OTS) - Die Botschaft der Arabischen Republik Ägypten in Österreich verurteilt mit aller Schärfe den Terroranschlag gegen die Kirche der Zwei Heiligen in Alexandria und weist in diesem Zusammenhang auf die Rede des Staatspräsidenten Hosni Mubarak an das ägyptische Volk wenige Stunden nach dem Anschlag hin. Auch sind hier die zahlreichen Reaktionen von ägyptischen Bürgerinnen und Bürgern in und außerhalb Ägyptens zu erwähnen, die dieses Attentat verurteilten und ihre wahren Gefühle gegenüber den Opfern und deren Angehörige zum Ausdruck brachten. Alle Ägypter sehen in diesem Attentat eine Bedrohung für das ganze Land und betonen die Notwendigkeit der Bekämpfung von Terror.

Daher hat die Botschaft mit Verwunderung die Äußerungen von S.E. Anba Gabriel, Bischof der koptischen Kirche in Österreich, während seiner Pressekonferenz am Vormittag des 9. Jänner 2011 vernommen , in denen Seine Eminez laut der katholischen Presseagentur KAP behauptet:

Zitat: "Laut dem Bischof verließen die von der Polizei abgestellten Wachmänner vor dem Anschlag ihre Posten vor der Markus-und-Petrus-Kirche im Stadtteil Sidi Bischr von Alexandrien. Er gehe davon aus, dass sie von den Attentatsplänen wussten, so Gabriel." Zitat Ende.

In diesem Zusammenhang möchte die Botschaft aufmerksam machen auf die zahlreichen Berichterstattungen ägyptischer und internationaler Medien über die schweren Verletzungen der ägyptischen Sicherheitskräfte, die vor der Kirche zum Zeitpunkt der Explosion ihren Dienst versahen.

Die Botschaft bekräftigt ihre Ablehnung gegen sämtliche grundlose Behauptungen, die dem ägyptischen Staat eine Verschwörung mit den Attentätern in diesem Terrorakt, der letztendlich gegen Ägypten und alle Ägypter unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeit gerichten war, unterstellen.

Die Botschaft erwartet sich von allen Geistlichen weise Stellungnahmen und dass sie ihre Worte im Dienste der Beruhigung der Lage und des friedlichen Zusammenlebens einsetzen.

Die Botschaft möchte hier betonen, dass sie Seiner Eminez Bischof Gabriel und allen anderen geistlichen Führern der ägyptischen Kirchen in Österreich vollen Respekt erweist und möchte auch auf die Wichtigkeit der vernünftigen Dialogsprache unter allen Ägyptern in und außerhalb des Landes hindeuten. Wir alle sollen die Stellungnahmen und Ratschläge seiner Heiligkeit Papst Shenouda III als Vorbild in diesem schwierigen Zeiten betrachten.

Rückfragen & Kontakt:

Ägyptische Botschaft Wien
Tel.: 01-3708104, Fax: 01-3708104-27
E-mail: egyptembassyvienna@egyptembassyvienna.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001