Suchtprävention: Neue Fachbibliothek eröffnet

Service für alle MultiplikatorInnen im Bereich Suchtprävention

Wien (OTS) - Ein neues Angebot wurde vom Institut für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien (ISP) eingerichtet: Seit November 2010 gibt es eine Fachbibliothek als Service für alle, die in Wien suchtpräventiv tätig sind. Die Bibliothek umfasst eine große Auswahl an Publikationen zu den Themen Suchtprävention, Sucht und Drogen.

Das ISP ist die Landesfachstelle für Suchtprävention in Wien und das Kompetenzzentrum für suchtpräventive Aktivitäten. Zu den Aufgaben des ISP gehören die Entwicklung, Koordination und Vernetzung der Suchtprävention in Wien. Das umfasst auch die Sicherung der Qualität bestehender Angebote in Wien.
"Für kompetentes suchtpräventives Handeln sowie für die Weiterbildung in diesem Bereich ist Wissen zu Theorie und Praxis der Suchtprävention sowie angrenzender Themengebiete hilfreich", meint Dr. Artur Schroers, Leiter des ISP. Mit dem Angebot richte man sich gezielt an jene, die bereits in diesem Bereich tätig sind, aber auch beispielsweise an Studierende, die sich entsprechende Kompetenzen aneignen wollen.

Grundlagen und Vertiefungen

In der Fachbibliothek finden sich Bücher, Fachzeitschriften, Nachschlagewerke, Unterrichtsmaterialien, Diplomarbeiten, Dissertationen, Handbücher, pädagogische Kinderbücher, Videos, DVDs, CDs. Die audiovisuellen Medien können im ISP auf einem DVD- oder VHS-Player angesehen werden.
Bücher und andere Medien sind zu folgenden Themengebieten vorhanden:
- Grundlagen der Sucht und Suchtprävention
- legale und illegale Substanzen, Verhaltenssüchte, Neue Medien
- Methoden der Suchtprävention, aktuelle Interventionsansätze
- Suchtprävention in Familie, Schule, Betrieb, Jugendarbeit oder Gemeinde
- Diversität, geschlechtssensible Ansätze
- Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Psychotherapie
- Theorie und Umsetzung, Projektmanagement
- Drogenpolitik und vieles mehr

Über den Gesamtkatalog Österreichischer Büchereien -www.bibliotheken.at - kann der Bestand der Bibliothek online durchsucht werden.

Nach den Weihnachtsferien ist die ISP-Fachbibliothek wieder geöffnet:
Montag von 13 bis 18 Uhr und Donnerstag von 9 bis 14 Uhr
Adresse:
Institut für Suchtprävention
Modecenterstr. 14/Block C/2. OG
1030 Wien
Tel.: +43 1 4000 87379
isp-bibliothek@sd-wien.at
isp.drogenhilfe.at

(Schluss) hh

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Heike Hromatka
Pressesprecherin des Wiener Drogenkoordinators Michael Dressel
Tel.: 01/ 4000/ 87 376
Fax: 01/ 4000/99 87 376
Handy: 0676/8118 87376
E-Mail: heike.hromatka@sd-wien.at
Web: www.drogenhilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001