Hunde in Not: VIER PFOTEN bietet aktive Hilfe an

Bekannt gewordener Fall von Animal-Hoarding dramatisch

Wien (OTS) - Im Laufe der vergangenen 48 Stunden wurde bekannt,
dass sich eine Halterin von 49 Hunden der massiven Tierquälerei schuldig gemacht hat. Scheinbar war es erst kürzlich so weit gekommen, dass die Tiere so derartig vernachlässigt wurden. Dankenswerterweise reagierten Behörden und der zuständige Amtstierarzt schnell und kompetent, die richtigen Schritte wurden gesetzt, und Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, bedankt sich: "In diesem Fall hat die Zusammenarbeit zwischen Behörden und Tierschutz ausgezeichnet funktioniert." Sie betont jedoch: "Mit der Beschlagnahmung der armen Hunde ist es jedoch nicht getan - im Gegenteil, die Arbeit fängt jetzt erst an. Wir bieten unsere aktive Hilfe für die Hunde an -sowohl kurzfristig in Bezug auf Transport und Untersuchung der Tiere, als auch bei der Aufnahme im VIER PFOTEN Tierheim PFOTENHILFE Lochen und der Vermittlung an neue und artgerechte Plätze." Abschließend betont VIER PFOTEN, dass jeder der 49 Hunde es verdient hat, zu verantwortungsvollen und liebevollen Haltern zu kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Nunu Kaller
VIER PFOTEN International - Press Office Austria
Tel.: 0043 664 308 63 03
nunu.kaller@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001