Kohlenmonoxid-Unfall im 3. Bezirk: Gasherd als Heizgerät benutzt

Wien (OTS) - Am Mittwochmorgen gegen 5.00 Uhr ereignete sich in einer Wohnung in der Kärchergasse (Landstraße) ein CO-Unfall. Ein Mann ist beim Duschen zusammengebrochen. Die verständigte Rettung stellte bei dem Mann eine Kohlenmonoxidvergiftung fest und brachte ihn ins Krankenhaus.

Die angeforderte Feuerwehr kontrollierte die Wohnung unter Atemschutz. Grund des hohen CO-Wertes in der Wohnung war laut Feuerwehr ein als Heizgerät benutzter Gasherd. Die Wohnung und das Stiegenhaus wurden belüftet. Auch die Wohnung unter der Schadenswohnung wurde kontrolliert, aber dort keine CO-Konzentration festgestellt. Der Einsatz der Feuerwehr endete um 6.56 Uhr. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale
Telefon: 01 531 99-0
E-Mail: nz@ma68.wien.gv.at

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Diensthabender Redakteur
Telefon: 01 4000-81081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004