Hilton Vienna Danube wird erstes Haus an der Waterfront

Hilton Vienna Danube wird bis Herbst 2011 komplett renoviert und erhält ein neues Meeting- und Eventcenter. 367 Zimmer sind weiterhin mit 40 Quadratmetern die größten der Stadt.

Wien (OTS/LCG) - "Wir entwickeln hier das erste Haus an der aufstrebenden Waterfront in einem ausgezeichneten Business- und Infrastrukturumfeld", erklärt Hilton Österreich-Generaldirektor Norbert Lessing anlässlich der kompletten Renovierung des Hilton Vienna Danube. Das 1912 als Getreidespeicher errichtete Haus an der Donau wird bis November 2011 in drei Bauphasen zu einem modernen Kongress- und Seminarhotel umgebaut. Eduard Zehetner, Vorstandsvorsitzender der IMMOFINANZ Group, in deren Eigentum sich die Immobilie befindet, bekräftigt das 17,8 Millionen Euro hohe Investment in die Renovierung des Hauses: "Die direkte Lage an der Donau mit der Nähe zum Hafen Wien sowie die Einbettung in die aufstrebende Waterfront mit ihren zahlreichen Immobilienprojekten ist ein eindeutiger Standortvorteil. Der Bedarf nach einem modernen Hotel mit modernster Infrastruktur wird an dieser Lage weiter steigen." ****

Ungestörter Betrieb während des Umbaus.

Das Hilton Vienna Danube, eines der vier österreichischen Häuser der weltweit führenden Hotelgruppe Hilton Worldwide, wird im laufenden Betrieb in mehreren Bauphasen renoviert. "Die Struktur des Gebäudes ermöglicht unseren Gästen einen ungestörten Aufenthalt während der Umbauzeit", führt Hotelmanager Stephan Reiter aus. Bis Ende Februar 2011 wird der erste Flügel des Hauses sowie alle öffentlichen Bereiche einer kompletten Renovierung unterzogen. Bereits ab März 2011 stehen 166 runderneuerte Zimmer, alle öffentlichen Bereiche, 10 Meetingräume sowie die neuen Restaurants und Bars bereits zur Verfügung. In der zweiten Bauphase von März bis Juni 2011 wird der zweite Zimmerflügel renoviert. Bis zum Herbst wird schließlich das Meeting- und Eventcenter "Grand Waterfront Hall" als eigener Zubau fertiggestellt. Im neuen Ballsaal mit einer Deckenhöhe von sechs Metern werden künftig 350 Personen in Theaterbestuhlung bequem Platz finden. Für die architektonische Planung zeichnet das Wiener Atelier Heiss verantwortlich.

Warme Farben und elegantes Design dominieren.

Das neue Hilton Vienna Danube wird seine Gäste vor allem durch großzügige Planung und ansprechendes Design beeindrucken. Im Inneren des Hotels setzen die Hamburger Innenarchitekten von JOI-Design vor allem warme Farbtöne ein, wobei Braun, Rot, Gold und Anthrazit dominieren. In den Zimmern sorgen klare Formen und der Einsatz von Glas für eine aufgeräumte und beruhigende Atmosphäre, die die Größe der Zimmer unterstreicht. Mit 40 Quadratmetern sind diese nach wie vor die größten Hotelzimmer der Stadt.

Neben der neuen Executive Lounge, die künftig im achten Stock angesiedelt wird, laden vor allem die neu gestaltete Terrasse an der Donau zum Verweilen und Entspannen ein. Sportfans können sich über ein neues Hilton Fitness freuen, das von Precor ausgestattet wird und zusätzlich eine Sauna, einen Whirlpool und den Außenpool bietet. Im Freien laden Beachvolleyballplätze zur sportlichen Betätigung nach anstrengenden Arbeitstagen ein.

Fast einhundertjährige Geschichte.

Der ursprüngliche Getreidespeicher wurde 1912 von den Architekten Karl Krepp, Fritz Mahler und Albrecht Michler auf einer Fläche von rund 3.422 Quadratmetern errichtet und war 140 Meter lang und 23,4 Meter breit sowie 45,85 Meter hoch. Der Speicher hatte ein Fassungsvermögen von 3.000 Waggons und war auf dem damals modernsten technischen Stand. Maschinelle Förderanlagen, acht fahrbare Wagen, drei fahrbare Schiffselevatoren, pneumatische Getreideheber und mehrere automatische Waagen ermöglichten eine Förderkapazität von 50 Tonnen pro Stunde. Ab 1982 stand das Gebäude leer und wurde 1986 von der schwedischen Skanska-Gruppe von den Architekten Christoph Malmsten, Franz Requat und Thomas Reinthaller um rund 36,3 Millionen Euro zu einem Hotel umgebaut und mit leichter Verspätung am 30. Juni 1988 als Scandic Crown Hotel in Betrieb genommen. Nach einem sehr kurzen Intermezzo als Holiday Inn wurde das Haus 2002 schließlich von Hilton Worldwide übernommen und erhielt seinen heutigen Namen, Hilton Vienna Danube.

Über Hilton Hotels & Resorts

Hilton Hotels & Resorts haben sich in der Hotellerie höchste Anerkennung für stilvolle Gastlichkeit erworben, die zukunftsorientiert und weltweit führend ist. Hilton bietet mehr als 530 Hotels und Resorts in 76 Ländern auf sechs Kontinenten und plant bis Ende 2011 in 80 Ländern vertreten zu sein. Durch das Angebot innovativer Produkte, Dienstleistungen und zahlreicher Annehmlichkeiten, ermöglicht Hilton Hotels & Resorts seinen Gästen Rund um die Uhr das Beste bieten zu können, egal ob Sie privat oder geschäftlich verreisen. Beginnen Sie Ihre Reise auf http://www.hiltonaustria.com

Über Hilton Worldwide

Hilton Worldwide ist das führende, weltweit aktive Hotelunternehmen mit einem Angebot von Luxushotels und Resorts über Apartments für den Langzeitaufenthalt bis hin zu Hotels im mittleren Preissegment. Seit 91 Jahren bietet die Gesellschaft Geschäfts- und Urlaubsreisenden höchste Qualität in puncto Unterkunft, Service, Komfort und Preis-Leistung. In allen Marken verwirklicht Hilton Worldwide sein erklärtes Ziel, den Aufenthalt der Gäste zu einem außergewöhnlichen Erlebnis zu machen. Zum Portfolio gehören mehr als 3.600 Hotels und 600.000 Zimmern in 82 Ländern unter den Marken Waldorf Astoria Hotels & Resorts, Conrad Hotels & Resorts, Hilton, Doubletree, Embassy Suites Hotels, Hilton Garden Inn, Hampton Inn & Suites, Homewood Suites by Hilton, Home2Suites by Hilton und Hilton Grand Vacations. Außerdem führt die Gesellschaft das Weltklasse-Bonus-Programm Hilton HHonors(R). Weitere Informationen unter http://www.hiltonworldwide.com.

Über IMMOFINANZ Group

Die IMMOFINANZ AG ist eine im Prime Market der Wiener Börse notierte, international tätige Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft und fungiert als Dachgesellschaft der IMMOFINANZ Group. Zum 31. Oktober 2010 verfügt die IMMOFINANZ Group über 1.682 Bestandsimmobilien mit einem Buchwert von 8,4 Mrd. Euro.

Der Fokus der IMMOFINANZ Group liegt auf den Segmenten Einzelhandel, Logistik, Büro und Wohnen sowie auf den acht regionalen Kernmärkten Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Polen und Russland. Ein Großteil des Ergebnisses (80 Prozent) wird langfristig aus der aktiven Bewirtschaftung von Bestandsimmobilien der IMMOFINANZ Group stammen. Darüber hinaus sollen durch den Verkauf von Immobilien sowie durch die Entwicklung von neuen Immobilien jeweils 10 Prozent des Ergebnisses erwirtschaftet werden. Während die Bestandsimmobilien kontinuierliche Einnahmen generieren, erschließen die Entwicklungsaktivitäten künftige Ertragspotenziale.

Das Bildmaterial steht unter
http://presse.leisuregroup.at/hilton/refurbishment zum honorarfreien
Abdruck bei redaktioneller Verwendung zur Verfügung. Weiteres Bild-und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter http://www.leisuregroup.at.

Rückfragen & Kontakt:

Hilton Hotels
Claudia Wittmann
Tel.: +43 1 71700-12003
E-Mail: claudia.wittmann@hilton.com

IMMOFINANZ Group
Hieronymus Tupay (ACCEDO Group)
Tel.: +43 1 5338700
E-Mail: vienna@accedogroup.com

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
E-Mail: khaelssberg@leisuregroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001