Einladung zur Pressekonferenz: Präsentation Erster Österreichischer Patientenbericht COPD 2010

Ergebnisse zeigen erstmals die aktuelle Situation sowie Bedürfnisse von COPD-Erkrankten auf

Wien (OTS) - In Österreich leiden rund eine Million Menschen an
der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD). Auf internationaler Ebene zeigen Prognosen, dass COPD an die dritte Stelle der häufigsten Todesursachen vorrücken und im Jahr 2020 die fünftgrößte Krankheitsbelastung darstellen wird. Mehr als drei Viertel der Patienten leidet an Exazerbationen, also an akuten Verschlechterungen des Krankheitsbildes. Diese Schübe können mit einem unwiederbringlichen Verlust an Lungenfunktion einhergehen und erhöhen das Mortalitätsrisiko beträchtlich. Um eine Verbesserung der Versorgungssituation von COPD-Patienten zu schaffen, wurde die Projektreihe "Österreichischer Patientenbericht" ins Leben gerufen. Da COPD schleichend beginnt und erst wahrgenommen wird, wenn sie schon großen Schaden angerichtet hat, setzt die Therapie häufig zu spät ein. So zeigt auch der Erste Österreichische Patientenbericht COPD, dass rund ein Viertel der Befragten erst zwei Jahre nach Auftreten der ersten Symptome einen Arzt aufsucht. +++

Der Österreichische Patientenbericht COPD ist eine nationale Patientenbefragung zu den Bedürfnissen und Wünschen der Erkrankten. Dieser erhebt in einer landesweiten Umfrage das subjektive Erleben von Patienten mit dieser Erkrankung und soll im Interesse der Betroffenen Transparenz schaffen. Ziel ist es, den Anliegen der Patienten Gehör zu verschaffen und eine Verbesserung der Versorgung der Betroffenen zu erreichen. Laut Patientenbericht sind zwar 80 Prozent der Befragten aufgrund ihrer COPD in lungenfachärztlicher Behandlung, der größte Bedarf der Patienten besteht dennoch in Bezug auf Informationen zu Therapieoptionen, zum Krankheitsverlauf und zu Folgeerkrankungen. Ein prominent besetztes Podium diskutiert anlässlich einer Pressekonferenz die Ergebnisse des Patientenberichts und wie die Versorgung COPD-Erkrankter optimiert werden kann.

Die in diesem Pressetext verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.

Einladung zur Pressekonferenz:
Präsentation Erster Österreichischer Patientenbericht COPD 2010.


Sprecher:
- MR Dr. Walter Dorner, Präsident der Österreichischen Ärztekammer
- Prof. Dr. Rudolf Müller, Chefarzt der PVA
- Univ. Prof. Dr. Horst Olschewski, Präsident der Österreichischen
Gesellschaft für Pneumologie (angefragt)
- Prim. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Popp, Vorstand der 11.
Medizinische Abteilung mit Lungenkrankheiten und
Langzeitbeatmungszentrum am des Geriatriezentrums am Wienerwald
- Dr. Erwin Rebhandl, Allgemeinmediziner und Präsident von AM Plus
- Otto Spranger, Sprecher der Österreichischen Lungenunion

Moderation: Mag. Hanns Kratzer, Peri Consulting

Um Anmeldung unter pr@welldone.at bzw. 01/402 13 41-40 bzw. -12
wird gebeten. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Pressekonferenz
begrüßen zu dürfen!

Datum: 18.1.2011, um 09:00 Uhr

Ort:
Die Lobby Anfahrt: Straßenbahn 1 oder D, Station
Burgtheater; U2 Schottentor
Löwelstraße 20, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Welldone Werbeagentur
Mag. Elisabeth Kranawetvogel | Mag. Sabine Sommer | Mag. Nina Bennett | Public Relations
Lazarettgasse 19/4. OG, 1090 Wien
Tel.: 01/402 13 41-40 bzw. 12 | e-Mail: pr@welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001