Wechsel in der Geschäftsführung der Raiffeisen Bausparkasse: Url löst Rainbacher als Generaldirektor ab

Wien (OTS) - Nach 22-jähriger erfolgreicher Tätigkeit an der Spitze der Raiffeisen Bausparkasse zieht sich Generaldirektor Erich Rainbacher (62) seinem Wunsch entsprechend mit Jahresende in den Ruhestand zurück. In der Funktion des Generaldirektors folgt ihm Manfred Url (54), langjähriges Vorstandsmitglied der RZB, nach. Url wird gemeinsam mit Johann Ertl (58), der seit 1991 als Geschäftsführer in der Raiffeisen Bausparkasse tätig ist, das Unternehmen leiten. Url übernimmt von Rainbacher weiters den Vorsitz im Arbeitsforum österreichischer Bausparkassen (AÖB), das eine gemeinsame Plattform aller vier in Österreich tätigen Bausparkassen ist.

Karriere quer durch alle Stufen der Raiffeisen Bankengruppe

Der gebürtige Kapfenberger Manfred Url ist seit 1982 für Raiffeisen tätig. Nach dem Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien und einer Ausbildung an der Wirtschaftshochschule ESSCA in Angers sowie in der Banque Indosuez in Paris startete Url in der Raiffeisen-Landesbank Steiermark in der Kundenbilanzanalyse. Schon drei Jahre später wurde er zum Leiter der Refinanzierungs- und Statistik-Abteilung ernannt, nach weiteren drei Jahren zum Leiter der Hauptabteilung Raiffeisenbanken-Betreuung und Vertriebssteuerung bestellt. Daneben sammelte er Erfahrungen als Funktionär einer steirischen Raiffeisenbank. 1994 wurde Url als 38-Jähriger in die Geschäftsleitung der Raiffeisen-Landesbank Steiermark geholt. 1998 erhielt er das Angebot, in den Vorstand der RZB nach Wien zu wechseln. Im Spitzeninstitut der Raiffeisen Bankengruppe war Url für Marketing, Betriebsorgansation, IT, Zahlungsverkehr sowie für koordinierende Aufgaben in der Raiffeisen Bankengruppe zuständig.

Neuer Aufgabenbereich

In der Raiffeisen Bausparkasse wird Url, der verheiratet und Vater zweier erwachsener Söhne ist, ab Jänner 2011 den Bereichen Kundenbetreuung, Informatik, Controlling und Buchhaltung, Konzern-und Risikomanagement, Personal, Revision, Recht und Compliance, Mahnwesen, Organsiationsentwicklung sowie Public Relations vorstehen. Geschäftsführerkollege Johann Ertl zeichnet weiterhin für Marketing, Vertrieb, Großkunden und Wohnbaubeteiligungen, Beteiligungsmanagement Ausland, Facility-Management und Aktiv-/Passivmanagement verantwortlich.

Wachstum und Kontinuität

"Ich freue mich, von Rainbacher ein gut bestelltes Haus zu übernehmen, und das in einer Phase, die für das Bausparen ausgesprochen günstig ist", weist Url auf die Leistungen seines Vorgängers und die ausgezeichneten Rahmenbedingungen für das Bausparen hin. So wurde unter Rainbacher die Bilanzsumme verdreifacht, mit 10,3 Milliarden Euro Konzern-Bilanzsumme ist die Raiffeisen Bausparkasse Marktleader im Bausparsektor. Mehr als 1,8 Millionen Österreicher vertrauen heute der Raiffeisen Bausparkasse in Spar- und Finanzierungsfragen. Url: "Rainbacher hat im Inland das Beteiligungsnetz kräftig ausgebaut und parallel dazu die Expansion ins Ausland zügig vorangetrieben. Er hat maßgeblichen Anteil daran, dass die Raiffeisen Bausparkasse mittlerweile in der Slowakei, in Tschechien, Kroatien und Rumänien 2,2 Millionen Kunden zählt, also mehr als am Heimmarkt Österreich."

Gerade in der Wirtschaftskrise habe sich die Solidität und Sicherheit des Bausparsystems gezeigt, betont Url, der ein ausgewiesener Vertriebsprofi sowie exzellenter Analytiker und Stratege ist. Er werde alles daran setzen, die erfolgreiche Bauspar-Story fortzuschreiben und für Kontinuität zu sorgen.

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Hochreiter
Raiffeisen Bausparkasse
Wiedner Hauptstraße 94, 1050 Wien
Tel.: 01/546 46-1420
sonja.hochreiter@raibau.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005