Generationswechsel an der ÖAMTC-Spitze (+ Fotos)

Zwölf Jahre Ära Hans Peter Halouska gehen zu Ende, seine Nachfolge als Generalsekretär tritt Oliver Schmerold an

Wien (OTS) - Mit Ende des Jahres geht ÖAMTC-Generalsekretär Hans Peter Halouska nach 25 Jahren beim Club, davon die letzten zwölf als Generalsekretär, in Pension. Viele Meilensteine prägen seine Ära:
Erst kürzlich begrüßte Halouska das 1,8-millionste Clubmitglied. Damit sind es nun rund 500.000 Mitglieder mehr, als bei seinem Amtsantritt als Generalsekretär im Jahr 1998. Die Zahl der Schutzbriefe stieg um rund 460.000 auf 1.150.000 an. In Halouskas Ära wurden außerdem rund 1.000 Arbeitsplätze zusätzlich geschaffen. Derzeit beschäftigt der Club 3.234 Mitarbeiter. "Der ÖAMTC befindet sich in Hochform", zieht Halouska Bilanz und sieht den Erfolg des Clubs im maßgeblichen Engagement seiner Mitarbeiter begründet: "Denn alles, was ich erreicht habe, verdanke ich einem hervorragenden Team."

Auch international ist der Club gut aufgestellt: Während Halouskas Amtszeit avancierte der ÖAMTC zu einem der zehn größten Automobilclubs weltweit. Im Mitgliederzahlen-Ranking der 224 FIA-Clubs (Fédération Internationale de l'Automobile) steht der Club an neunter Stelle. Vor dem ÖAMTC liegen nur Staaten mit einer signifikant höheren Einwohnerzahl wie Deutschland, Japan oder die USA. "Damit spielt der ÖAMTC in der Champions League der Automobilclubs", sagt der scheidende Generalsekretär.

Den ÖAMTC als Arbeitgeber hat Hans Peter Halouska erstmals im Jahr 1969 nach Abschluss seines Studiums an der Hochschule für Welthandel kennengelernt. Über zwei Jahre war er als wirtschaftspolitischer Referent des Clubs tätig. Nach Stationen bei den Finanznachrichten, beim Wirtschaftsmagazin der Kronen Zeitung und zuletzt als Geschäftsführer des SIGNUM-Verlags, kehrte Halouska 1988 zum ÖAMTC zurück. Fünf Jahre war er als Bereichsleiter für Kommunikation sowie als Verlagsleiter der Clubzeitschrift auto touring tätig. 1993 übernahm er das Amt des stellvertretenden Generalsekretärs, seit Juli 1998 leitete er den ÖAMTC als Generalsekretär. Außerdem engagierte sich Halouska viele Jahre als Vorstands- und Präsidiumsmitglied des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ), diese Funktionen wird Halouska weiterhin ausüben.

Oliver Schmerold ist ab 1. Jänner 2011 ÖAMTC-Generalsekretär

Mit 1. Jänner 2011 übernimmt Oliver Schmerold sämtliche Agenden des scheidenden Generalsekretärs Halouska. Damit ist der Generationswechsel an der Spitze des ÖAMTC vollzogen. Der 41-Jährige ist bereits seit 1. Juli 2010 beim ÖAMTC tätig. Schmerold kann auf der soliden Basis seines Vorgängers aufbauen. "Ich möchte den ÖAMTC zu einem Mobilitätsclub weiterentwickeln. Es wird noch mehr der Mensch mit all seinen mobilen Bedürfnissen im Vordergrund stehen und nicht so sehr das Auto. In Zukunft wird es also verstärkt um Dienstleistungen gehen, die es dem Mitglied ermöglichen, schnell und günstig so mobil wie möglich zu sein. Neue Mobilitätsangebote und ökologische Antriebe werden dabei im Fokus sein."

Deshalb stehen auch der Ausbau des Serviceangebots und das weitere Vorantreiben der Wachstumszahlen auf Schmerolds Agenda ganz oben. Ein erster Schritt in Richtung Zukunft ist die Erschließung neuer Zielgruppen. Erst vergangene Woche präsentierte Schmerold die neue Jugend-Winterpromotion "Sag's dem Bulli". Ziel der Aktion ist, die Erwartungen der Jugendlichen an den Club zu identifizieren und in der Unternehmensstrategie umzusetzen.

Ab 1. Jänner wird Oliver Schmerold als Generalsekretär die Geschicke des Clubs leiten. Als sein Stellvertreter fungiert der 45-jährige Christoph Mondl, der bereits im Vorjahr für weitere fünf Jahre als Generalsekretär-Stellvertreter bestätigt worden ist. "Dem für den ÖAMTC so wichtigen Aspekt der Langfristigkeit und Kalkulierbarkeit wird mit diesem Duo Rechnung getragen", sagt ÖAMTC-Präsident Werner Kraus.

Aviso an die Redaktionen: Fotos zu dieser Meldung sind im Fotoservice des Clubs unter www.oeamtc.at/presse zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Fichtinger
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001