OMV schließt Erwerb von 54,14% an Petrol Ofisi erfolgreich ab

Wien (OTS) -

  • Transaktion zum Anteilserwerb abgeschlossen
  • OMV wird deutlicher Mehrheitsaktionär eines der führenden Mineralölunternehmen im türkischen Tankstellen- und Kundengeschäft
  • Starke Basis für weiteres integriertes Wachstum in der Türkei
  • OMV fühlt sich weiterhin einem starken Investment Grade Credit Rating verpflichtet

OMV, das führende Energieunternehmen im europäischen Wachstumsgürtel, hat heute, dem 22. Dezember 2010, den Erwerb eines 54,14%-Anteils an Petrol Ofisi A.S., einem der führenden Mineralölunternehmen im türkischen Tankstellen- und Kundengeschäft, erfolgreich abgeschlossen. Alle maßgeblichen Behörden, inklusive der Kartellbehörden, haben die Übernahme genehmigt (siehe dazu EANS Ad hoc Mitteilung vom 22. Oktober 2010). Mit dieser Akquisition erhöht OMV ihren Anteil an Petrol Ofisi von 41,58% auf 95,72% und konsolidiert das Unternehmen damit vollständig in die OMV Gruppe. Der heute überwiesene Kaufpreis für den 54,14% Anteil der Dogan Holding beträgt EUR 499,7 Mio und USD 694,6 Mio. OMV hat den USD Anteil gehedged. Vor dem Abschluss der Transaktion schüttete Petrol Ofisi eine Dividende in türkischen Lira im Gegenwert von USD 203 Mio an OMV, USD 265 Mio an Dogan Holding und USD 21 Mio an Streubesitz-Investoren aus. Der nun erfolgte Transaktionsabschluss löst ein verpflichtendes Übernahmeangebot an die verbliebenen Streubesitz-Investoren aus. Dieses Angebot wird gemäß der türkischen Gesetze und Regulierungen im Jänner 2011 erfolgen.

Der deutliche Mehrheitserwerb an Petrol Ofisi führt zu einer signifikanten Stärkung am türkischen Wachstumsmarkt und unterstützt die Strategie von OMV, ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter auszubauen. OMV ist in den attraktiven Märkten Zentral- und Südosteuropas (CE/SEE) bereits stark vertreten und fügt mit dieser Transaktion eine führende Position im wichtigen türkischen Markt hinzu, in dem das erfolgreiche, integrierte Geschäftsmodell von OMV implementiert und weiterentwickelt werden soll. Diese Akquisition ermöglicht es OMV, ihre strategische Entwicklung weiter voranzutreiben und die Türkei, neben Österreich und Rumänien, zum dritten Kernmarkt der integrierten Unternehmensgruppe auszubauen. Zusätzlich zu den Aktivitäten von Petrol Ofisi, dem Gaskraftwerk in Samsun (derzeit in Bau befindlich) und dem Nabucco Gas Pipeline Projekt, stellt das Land eine wichtige Brückenfunktion zu den ressourcenreichen Regionen des Mittleren Ostens und der Kaspischen Region dar. OMV wird auf Grundlage der starken Position von Petrol Ofisi den bestmöglichen Nutzen für alle Geschäftsbereiche ziehen.

Wolfgang Ruttenstorfer, Generaldirektor der OMV: "Mit dem Abschluss dieser Transaktion haben wir unsere Position als integrierter Marktführer in Zentral- und Südosteuropa deutlich gestärkt. Wir freuen uns darauf, die langjährige Tradition und erfolgreiche Firmengeschichte von Petrol Ofisi weiterzuführen und werden auf dieser starken Basis aufbauen, um im Sinne unseres integrierten Geschäftsmodells in allen Geschäftsbereichen profitabel zu wachsen."

Gerhard Roiss, stellvertretender OMV Generaldirektor und verantwortlich für Raffinerien und Marketing: "Durch den Mehrheitserwerb an Petrol Ofisi haben wir unsere führende Position in einem unserer Kernmärkte weiter verbessert. Unser Tankstellennetz wird dadurch verdoppelt und unsere Verkaufsvolumina werden deutlich gesteigert. Wir freuen uns nun darauf, Petrol Ofisi, eine starke und wohlbekannte Marke in der Türkei, weiter zu entwickeln."

Zum Zeitpunkt der Akquisition verfügt OMV über eine starke Bilanzstruktur, mit einer hohen Liquidität und einem Verschuldungsgrad entsprechend ihrem langfristigen Ziel. Der Kaufpreis für diese Mehrheitsübernahme wird zunächst mit vorhandenem Barvermögen und nicht gezogenen, zugesicherten Kreditlinien finanziert.

OMV fühlt sich zu strikter Kapitaldisziplin verpflichtet und hat das klare Ziel, ein starkes Investment Grade Credit Rating aufrechtzuerhalten. OMV hat Zugang zur gesamten Palette von Fremd-und Eigenkapitalfinanzierungsinstrumenten, um die vorübergehende Finanzierung des Kaufpreises vollständig oder teilweise zu ersetzen. Dies schließt auch eine entsprechende Kombination von Eigenkapital und eigenkapitalähnlichen Finanzierungsoptionen mit ein. Derzeit wird die Durchführung der Refinanzierung für die erste Jahreshälfte 2011 erwartet.

Hintergrundinformationen:
Mit einem Konzernumsatz von EUR 17,92 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 34.676 im Jahr 2009 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 12 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 16 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13,1 Mrd m3 Gas. Durch das 2.000 km lange österreichische Gasleitungsnetz der OMV transportiert G&P jährlich rund 75 Mrd m3 Erdgas. Der Central European Gas Hub der OMV zählt mit ca. 23 Mrd m3 jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas.

Die OMV ist der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel mit Öl- und Gasreserven von rund 1,19 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 316.000 boe in Q3/10 und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. Die OMV verfügt über 2.310 Tankstellen in Q3/10. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von Anteilen an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.
Die 3plus Strategie der OMV kombiniert die Stärken der drei Geschäftsbereiche E&P, G&P und R&M zur optimalen Versorgung der drei Kernmärkte Mittel- und Osteuropa, Südosteuropa und der Türkei. Die entstehenden Synergien nutzt die OMV zur Verlängerung ihrer Wertschöpfungskette von Öl über Gas hin zu Strom und dem Einsatz von Erneuerbaren Energien.

Nachhaltigkeit
Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI).

Rückfragen & Kontakt:

OMV Media Relations
Michaela Huber
Tel.: +43 1 40440 21661
michaela.huber@omv.com

Sven Pusswald
Tel.: +43 1 40440 21246
sven.pusswald@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001