Klubobmann Mag. Steinkellner: FPÖ setzt Inbetriebnahme der fertigen Wohnheime durch

Nach Antrag der FPÖ fand sich doch noch Geld im Landesbudget

Linz, 25. Nov. 2010 (OTS) - "Im heutigen Finanzausschuss des Landtages hat sich wieder einmal gezeigt, dass die drei anderen Landtagsparteien nur dann zu guten Lösungen für die Menschen bereit sind, wenn vorher die FPÖ die entsprechenden Impulse setzt", stellte heute der oö. FPÖ-Klubobmann Günther Steinkellner fest.

Zuerst war im Landesbudget für 2011 kein Geld da, um die 16 fertig gebauten Wohnheime für Menschen mit besonderem Betreuungsbedarf in Betrieb zu nehmen. Weit über 100 Behinderte brauchen dringend diese Wohnmöglichkeit.

"Die FPÖ hatte beantragt, im Budget doch noch eine Million Euro vorzusehen, damit der dringendste Wohnbedarf erfüllt werden kann. Über Nacht war es jetzt möglich, noch im Nachtragsvoranschlag drei Millionen Euro vorzusehen. Und im Sozialreferat hat man - obwohl das vorher offenbar nicht möglich war - doch noch drei weitere Millionen zusammengekratzt. Ohne Druck der FPÖ stünden die Behinderten auf der Straße!"

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Oberösterreich Landtagsklub
Ing. Hannes Lackner
Tel. 0664 2505574

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPO0001