GdG-KMSfB schließt Kollektivvertrag für Film- und Musikindustrie ab

2 bis 2,2 Prozent Zuwachs bei Gehältern

Wien (OTS/ÖGB) - Die Verhandlungen über den neuen Kollektivvertrag für die Beschäftigten der Film- und Musikindustrie - Nicht Filmschaffende sind heute, Dienstag, zu einem erfolgreichen Abschluss gelangt. Die Gehälter steigen zwischen 2 und 2,2 Prozent.++++

Konkret erhalten Beschäftigte mit einem Einkommen bis zu 1.555 Euro 2,2 Prozent mehr, Einkommen über dieser Summe werden um 2 Prozent angehoben. Die Zulagen steigen im Durchschnitt um 2,2 Prozent an.

Rückfragen & Kontakt:

GdG-KMSfB, (01) 313 16 - 83 615,
Informationen im Internet: www.gdg-kmsfb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004