Energiecomfort: Erstmals Ökostrom für bayrische Gemeinde

Wien/Oberstaufen (OTS) - Die zweite Ausbaustufe des Biomasse-Heizwerks von Energiecomfort - einer 100-Prozent Tochter von Wien Energie - ist am 17. November im bayrischen Oberstaufen in Betrieb gegangen. Damit produziert das Unternehmen erstmals auch Öko-Strom. Die Umwelt-Wirkung: jährliche 12.600 Tonnen CO2- Ausstoß oder jährliche 2,8 Millionen Liter Heizöl werden durch umweltfreundliche Energien ersetzt.

Energiecomfort hat ihr Biomasse-Heizwerk in der bayrischen Marktgemeinde Oberstaufen mit einer modernen, ökologisch sinnvollen Anlage zur Stromerzeugung erweitert. Am 17. November 2010 wurde die erste Kilowattstunde Öko-Strom ins deutsche Netz eingespeist. Mit der Leistung aus dem Biomasse-Heizwerk können ab sofort rund 1.350 Durchschnittshaushalte pro Jahr mit elektrischer Energie versorgt werden.

Umweltfreundliche Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen wird in Oberstaufen mithilfe der Spezialisten von Energiecomfort bereits seit 2008 erzeugt.

"Die Kombination von Wärme- und Stromerzeugung in dieser Anlage ist doppelt effizient, weil auch Wärme zur Stromerzeugung sinnvoll genutzt wird", sagt Martina Jochmann, kaufmännische Geschäftsführerin Energiecomfort. "Wir holen - salopp gesagt - aus dem Energieträger mehr heraus. Das spart Kosten und schont die Umwelt." Die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage des Biomasse-Heizwerks wird mit Waldhackgut aus der Region befeuert. Das heißt: Die Energieproduktion ist umweltfreundlich, klimaverträglich und nachhaltig.

Erster Bürgermeister von Oberstaufen, Walter Grath: "Mit der fast flächendeckenden Wärme-Versorgung aus erneuerbarer Energie gehört Oberstaufen seit zwei Jahren zu den Öko-Vorreitern im Allgäu. Diese Vorreiterrolle bauen wir jetzt noch weiter aus, indem wir auch Strom aus erneuerbaren Energieträgern erzeugen." Dem erweiterten Biomasse-Kraftwerk verdankt Oberstaufen saubere Luft und eine nachhaltige Strom- und Wärmeproduktion.

Das Biomasse-Heizkraftwerk steht zu gleichen Teilen im Eigentum der Marktgemeinde Oberstaufen sowie der Energiecomfort Energie- und Gebäudemanagement GmbH, einer Tochter von Wien Energie.

864.000 m3 Erdgas werden eingespart

Die Erfolgsbilanz der Oberstaufner Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage von Energiecomfort in Zahlen:

  • Absatz von 34.000 Megawattstunden Wärme pro Jahr
  • 4,65 Millionen Kilowattstunden Öko-Strom pro Jahr - Strom für rund 1.350 Durchschnittshaushalte
  • Gesamtinvestitionen von 14,4 Millionen Euro
  • Einsparen von 864.000 m3 Erdgas jährlich
  • Einsparen von 2,8 Millionen Liter Heizöl jährlich
  • Durch umweltfreundliche Energie ersetzte jährliche fossile CO2-Menge: 12.600 Tonnen

Energiecomfort produziert erstmals "grünen Strom"

"Energiecomfort hat wieder einen Pionierschritt in ein neues Geschäftsfeld geschafft", betont der technische Geschäftsführer von Energiecomfort, Manfred Blöch. "Wir produzieren in Oberstaufen erstmals Ökostrom aus reinem Waldhackgut und speisen ihn in das Stromnetz ein." Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erreichen einen Nutzungsgrad von bis zu 85 Prozent und sind damit ein wichtiger Teil des Energiesystems der Zukunft. Bürgermeister Grath: "Ich kann jeder Kommune nur empfehlen, sich ebenfalls Gedanken über eine umweltfreundliche, CO2-neutrale Energieversorgung zu machen." Energiecomfort betreibt in Österreich bereits mehrere Biomasse-Anlagen: In Gemeinden wie Purkersdorf, Trumau, Seefeld, Grän, Tannheim, aber auch in Presov in der Slovakei ist Energiecomfort seit Jahren aktiv und produziert umweltverträgliche Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Kombination mit der Erzeugung von Strom in der Oberstaufner Anlage ist ein Novum.

Über Energiecomfort:

Energiecomfort Energie- und Gebäudemanagement, seit 1978 eines von Österreichs führenden Energie- und Facility-Management-Unternehmen, legt den Fokus seiner Geschäftstätigkeit auf Energieeinsparungen und effizienten Energieeinsatz. Das Unternehmen ist eine 100-Prozent-Tochter von Wien Energie. Energiecomfort arbeitet mit jeder Art von Energie, konventioneller und erneuerbarer, forciert jedoch die Nutzung regenerativer Energien (Biomasse, Pellets, Industrieabwärme, Solarenergie, Tunnelthermie). Anlagen werden vorzugsweise mit CO2-neutralen Brennstoffen betrieben.

Über Wien Energie:

Wien Energie ist der größte Energiedienstleister Österreichs. Das Unternehmen versorgt mehr als 2 Millionen Menschen, rund 230.000 Gewerbeanlagen, industrielle Anlagen und öffentliche Gebäude sowie rund 4.500 landwirtschaftliche Betriebe in Wien, NÖ und Burgenland mit Strom, Gas und Wärme.

Rückfragen & Kontakt:

Energiecomfort
Karin Weinrother
Leiterin Marketing & Kommunikation
Fon: 01 / 313 17 - 36613
E-Mail: karin.weinrother@energiecomfort.at
www.energiecomfort.at

Wien Energie GmbH
Christian Ammer
Pressesprecher
Fon: 01/53123 - 38027
E-Mail: christian.ammer@wienenergie.at
www.wienenergie.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002