FPÖ-Zanger: "Ausbau der S 36 muss gewährleistet werden!"

Wien (OTS) - Nationalratsabgeordneter Wolfgang Zanger, selbst in
der Obersteiermark beheimatet, sieht in der von Verkehrsministerin Bures angekündigten neuerlichen Bedarfsprüfung für die S 36 eine Verhöhnung: "Der Ausbau bis Scheifling muss gesichert werden!"

Der obersteirische Nationalratsabgeordnete kritisiert die Vorgehensweise der Bundesministerin scharf: "Die S 36 befindet sich nunmehr in langjähriger Planung und wäre budgetär realisierbar. Dass Bures jetzt alles abbläst, ist mehr als unerfreulich!". Zanger fragt vor allem nach den Alternativen der Bundesministerin: "Sie lässt hier viele Fragen offen, die es auf verkehrspolitischer Ebene zu klären gilt!". Eine kurzfristige oder gar halbherzige Lösung ist für Zanger "weder sinnvoll noch wünschenswert."

Für Zanger ist klar: "Ziel muss sein, eine nachhaltige und zukunftsträchtige Verkehrslösung für das Murtal zu finden, das ohnehin massiv von der Abwanderung bedroht ist. Der Ausbau der Infrastruktur in dieser Region ist daher ein "Muss"!". Der bisher investierte Aufwand in die umfangreiche Planung der S 36 darf für Zanger nicht verloren sein.

Abschließend stellt Zanger fest: "Der Ausbau der S 36 bis Scheifling ist eine derart wichtige Maßnahme, die dem Sparstift der Frau Bundesminister nicht zum Opfer fallen darf!"

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0020