"atello": Austria Email will in den Prime Market

Umsatz von 75 Millionen Euro angepeilt. Auslastung am Headquarter in Knittelfeld soll um ein Drittel steigen. Investitionen in Instandhaltung von bis zu zehn Millionen.

Wien (OTS) - Der neue Finanz- und Vertriebsvorstand Martin Hagleitner spricht im exklusiven Antrittsinterview mit dem Wirtschaftsmagazin "atello" über seine Übernahmepläne und deren Finanzierung per Kapitalerhöhung an der Wiener Börse sowie den Aufstieg in den Prime Market. Derzeit notiert das Unternehmen am Dritten Markt. Mit Akquisitionen will Hagleitner mittelfristig den Umsatz von derzeit rund 65 Millionen Euro auf bis zu 150 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Die 70-Millionen-Euro-Marke bis hin zu 75 Millionen Euro Umsatz will Hagleitner mit organischem Wachstum bereits im ersten Jahr seiner Funktionsperiode knacken. Erklärtes Ziel ist ein Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich. Am Headquarter-Standort Knittelfeld soll die Auslastung um mehr als ein Drittel angehoben werden. Hagleitner will dazu rund zehn Millionen Euro zusätzlich in die Erneuerung der Anlagen und Gebäude investieren. In den Bereichen Solarthermie, Festbrennstoffe und Pellets sieht Hagleitner die Zukunftsmärkte der Austria Email. Die höchsten Margen werden mit höherpreisigen Qualitätsprodukten erzielt. Dazu investiert das Unternehmen 3,5 Prozent vom Umsatz in Forschung und Entwicklung.

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion
Tel: +43(0)1 6173000 26
Medieninhaber- und Verlegeranschrift:
atello Wirtschaftsmagazin GmbH
A-1230 Wien, Tenschertstrasse 3

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004