Wien: Dom-Museum erschließt die Welt der Bibel "mit allen Sinnen"

Faszinierende Ausstellung "Expedition der Bibel" wird am Donnerstagabend eröffnet

Wien (OTS) - =

Wien, 09.11.10 (PEW) "Expedition Bibel" heißt eine
faszinierende Ausstellung des Wiener Dom- und Diözesanmuseums, die am Donnerstagabend, 11. November, um 19 Uhr im Erzbischöflichen Palais eröffnet wird. Das Besondere an der Ausstellung: Sie bietet die Möglichkeit, mit allen fünf Sinnen - sehen, hören, riechen, schmecken, tasten - die Heilige Schrift und das Land der Bibel zu entdecken. Am Eröffnungstag werden zwei lebende Kamele im Hof des Erzbischöflichen Palais dazu beitragen, das Flair des Heiligen Landes anschaulich zu machen. Die Ausstellung "Expedition Bibel" hat bisher an verschiedenen Ausstellungsorten in Österreich, Deutschland und der Schweiz mehr als 600.000 Erwachsene, Jugendliche und Kinder begeistert. In Wien wird die Ausstellung bis Ende Mai 2011 zu sehen sein.

Bei der Eröffnung sprechen der israelische Botschafter Aviv Shir-On, der Wiener Generalvikar Msgr. Franz Schuster, der Direktor des Dom-Museums, Bernhard A. Böhler, und der Leiter des Bibelwerks Linz, Franz Kogler, auf dessen Konzeption die Ausstellung zurückgeht. Heinz Kellner, der frühere ORF-Sprecher("Autofahrer unterwegs"), präsentiert bei der Eröffnung das 55. Kapitel des Propheten Jesaja. Für die musikalische Umrahmung sorgt Angela Stummer, die auf einem biblischen Instrument, der Harfe, spielt.

Durch Gewürze, Kräuter, Hölzer und andere Gebrauchsgegenstände aus dem Orient werden bei der Ausstellung alle menschlichen Sinne angesprochen. Jüdische Kultobjekte machen die innige Verbindung zwischen Judentum und Christentum deutlich. Historische Bibeln und zahlreiche Übersetzungen heben die ökumenische Bedeutung der Heiligen Schrift hervor und zeigen ihre weltweite Verbreitung.

21 Tafeln vermitteln biblisches Wissen für Erwachsene. Eigene Schautafeln geben Kindern Einblicke in die Welt der Bibel aus der Sicht der Bibelziege "Ezi". Computer mit Spielen und Programmen zur Bibel lassen die Heilige Schrift als "Buch von heute und für heute" erleben. Viele weitere Spiele, Memories und Würfel laden zur spielerischen Expedition ein. Die Ausstellung ist so aufgebaut, dass die einzelnen Exponate von den Besucherinnen und Besuchern selbst "entdeckt" werden können, eine Führung ist nicht notwendig. Ein Ausstellungskatalog für Erwachsene und Hefte für Kinder mit Rätseln, Stempeln, Abziehbildern und vielem mehr ermöglichen die Vertiefung auch nach dem Besuch der Ausstellung.
Museumsdirektor Böhler: "Den Duft des Nardenöles und orientalischer Gewürze kennen lernen, die Spreu vom Weizen und anderen biblischen Getreidesorten unterscheiden, die verschiedenen Schriften enträtseln, biblische Orte entdecken,
die eigene Geschicklichkeit am biblischen Spielbrett testen, mit der Bibel spielerisch am Computer umgehen, im Buch der Bücher in verschiedensten Übersetzungen, all das und vieles mehr kann man in dieser Ausstellung". (Infos: Internet: www.dommuseum.at und www.dioezese-linz.at/bibelausstellung). (forts mgl)

Erzdiözese Wien: http:// www.erzdioezese-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Dommuseum der Erzdiözese Wien
+43 (0) 1 51552-3300
1010 Wien, Stephansplatz 6
dommuseum@edw.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EDW0001