ÖVP Poglitsch: U-Ausschuss wird zur Farce

ÖVP kritisiert Holub: Als Vorsitzender völlig überfordert

Klagenfurt (OTS) - "Peinliche 35 Minuten Vernehmung einer einzigen Zeugin - das war der U-Ausschuss für diese Woche. Das Ganze wird zur Farce für den Kärntner Landtag", ärgert sich ÖVP Abgeordneter Poglitsch über die heutige Sitzung des Hypo-Untersuchungsausschusses. Die Zeugin Andrea Maller-Weiss war von Kranebitter nicht entbunden und konnte daher zu kaum etwas Stellung nehmen.

Holub sei als Vorsitzender völlig überfordert, kritisiert nun die ÖVP wiederholt und verweist auf verbale Entgleisungen des Grünen-Sprechers in der internen Sitzung, die dem Ausschuss vorangegangen war. "Rolf Holub sollte sich ernsthaft Gedanken machen wie er seine Vorsitzführung in Zukunft anlegen möchte, denn sonst wird überhaupt kein Zeuge mehr vor dem U-Ausschuss erscheinen", so Poglitsch. Die negativen Auswirkungen der von Rot und Grün abgeblockten Änderung der Geschäftsordnung - wie sie die ÖVP vorgeschlagen hatte - würden sich in jeder Sitzung aufs Neue bestätigen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsclub ÖVP Kärnten
Tel.: 0463 513592126
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001