Energiecomfort: Mehr Energieeffizienz für Westösterreich

Wien (OTS) - Energiecomfort - eine 100-Prozent Tochter von Wien Energie - betreibt bereits seit Jahren erfolgreich Biomasse-Kraftwerke in westösterreichischen Gemeinden. Damit Unternehmen und Kommunen nun auch von den Kernkompetenzen wie dem Betreiben von dezentralen Wärmeversorgungs-Anlagen, Energiemanagement und Dienstleistungen rund um Energieeffizienz profitieren können, verstärkt Energiecomfort die Aktivitäten in Tirol, Salzburg und Oberösterreich.

"Energiecomfort ist das einzige Unternehmen in Westösterreich, welches die Themen Energieeffizienz, Energiemanagement und Facility Management mit einem umfassenden Produktportfolio abdecken kann", sagt Geschäftsführerin Martina Jochmann.

"Wir helfen unseren Kunden, Energie effizienter zu nutzen - sei es durch das Optimieren der zentralen Heizungsanlage in einem Mehrparteien-Wohnhaus oder das Nutzen von Abwärme in Fachmarkt- oder Einkaufszentren." Das Warten von Anlagen, das Schulen und Beraten, Planungsdienstleistungen, Heizkostenabrechnungen oder das technische Facility Management gehören ebenfalls zu den Leistungen von Energiecomfort.

Um Kundennähe und kurze Wege zu garantieren, hat Energiecomfort bereits in Innsbruck ein neues Büro eröffnet. Insgesamt sind nun rund zehn Mitarbeiter des Energiedienstleisters in Westösterreich tätig und unterstützen Unternehmen und Gemeinden dabei, mit Biomasse zu heizen oder ihre vorhandenen Energieversorgungs-Anlagen effizienter zu nutzen. Immer unter dem Aspekt, mehr aus dem eingesetzten Energieträger herauszuholen und so Energiekosten zu senken.

Bis zu 20 Prozent Energieeinsparung

"Bei Hausverwaltungen, bei öffentlichen Gebäuden wie beispielsweise Schulen oder Rathäusern, bei Hotels, Gewerbeobjekten, Sportanlagen und Einkaufszentren - kann Energiecomfort mit speziellem Know-how bis zu 20 Prozent an Energieeinsparung erreichen. Das ist ökologisch sinnvoll und rentiert sich für das Unternehmen auch kurzfristig", sagt Jochmann.

Key Account Manager Kurt Lechner betreut Kunden in Westösterreich:
"Wir wollen generell Bewusstsein für das Thema Energieeffizienz schaffen. Die ersten Rückmeldungen von den Unternehmen und Gemeinden sind sehr positiv. Nachdem das Thema Energieeffizenz in manchen Bundesländern bisher ein wenig vernachlässigt worden ist, gibt es schließlich genug zu tun."

Die jüngsten Erfolge in Westösterreich geben der Strategie von Energiecomfort Recht. So betreibt das Unternehmen bereits in mehreren Projekten in Westösterreich effizientes Energiemanagement und hilft so dabei, Energiekosten zu senken und positive Umwelteffekte zu setzen. Eine kleine Auswahl:

- In einer Wohnanlage in Imst stattet Energiecomfort die Heizzentralen mit moderner Heiztechnik aus. Die drei Mehrfamilien-Wohnhäuser bestehen aus 68 Wohnungen. "Nach einer gründlichen technischen Prüfung haben wir den Eigentümern empfohlen, von Heizöl auf Erdgas umzusteigen", sagt Lechner. "Dazu wird in jedem Haus ein neuer Heizraum eingerichtet sowie drei Gas-Brennwertzentralen installiert. Insgesamt sparen wir so bei der Wärmeerzeugung mindestens 10 Prozent der Energie ein."

- Ein Betagtenheim in Tirol und mehrere Wohnbauträger sind ebenfalls bereits mit Anfragen nach Energieeffizienz-Dienstleistungen und Brennstoff-Umstellungen an das Büro der Energiecomfort in Tirol herangetreten. Intensive Verhandlungen sind hier im Laufen.

- Auch in Bayern ist Energiecomfort ein gern gesehener Energie-Profi: In dem deutschen Dorf Schwangau, das für die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau bekannt ist, berät Energiecomfort den Gemeinderat in Bezug auf ein Wärmeprojekt.

- In Seefeld, Tannheim und Grän (alle Tirol) betreibt Energiecomfort bereits seit Jahren Biomasse-Heizwerke und produziert so umweltverträgliche Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen.

Trend zu mehr Energieeffizienz

Energiecomfort übertraf im Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Umsatz von 44 Millionen Euro sogar die geplante Entwicklung. Technischer Geschäftsführer Manfred Blöch meint: "Ich bin davon überzeugt, dass unser Erfolgskurs durch die verstärkte Präsenz in Westösterreich sowie die generell steigende Nachfrage nach effizienten Energielösungen seine Fortsetzung finden wird."

Das Unternehmen präsentiert seine Dienstleistungen rund um das Thema Energieeffizienz auch im Rahmen der Messe RENEXPO vom 25.11. -27.11.2010 in Salzburg auf einem eigenen Messestand (Halle 1, Stand Nr: N03).

Über Energiecomfort:

Energiecomfort Energie- und Gebäudemanagement, seit 1978 eines von Österreichs führenden Energie- und Facility-Management-Unternehmen, legt den Fokus seiner Geschäftstätigkeit auf Energie-einsparungen und effizienten Energieeinsatz. Das Unternehmen ist eine 100-Prozent-Tochter von Wien Energie. Energiecomfort arbeitet mit jeder Art von Energie, konventioneller und erneuerbarer, forciert jedoch die Nutzung regenerativer Energien (Biomasse, Pellets, Industrieabwärme, Solarenergie, Tunnelthermie). Anlagen werden vorzugsweise mit CO2-neutralen Brennstoffen betrieben.

Rückfragen & Kontakt:

Energiecomfort
Karin Weinrother
Leiterin Marketing & Kommunikation
Fon: 01 / 313 17 - 36613
E-Mail: karin.weinrother@energiecomfort.at
www.energiecomfort.at

Wien Energie GmbH
Christian Ammer
Pressesprecher
Fon: 01/53123 - 38027
E-Mail: christian.ammer@wienenergie.at
www.wienenergie.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001