"Tag der Erfinder" am 9. November auf TW1

TW1 widmet den österreichischen "Daniel Düsentriebs" einen umfassenden Programmschwerpunkt.

Wien (OTS) - TW1 zeigt in intimen Portraits das Leben und
Schaffen schillernder Austro Erfinder wie Hedy Lamarr, Ferdinand Porsche, Carl Auer von Welsbach, Josef Ressel und Viktor Kaplan.

In Europa wird am 9. November, dem Geburtstag der Erfinderin und Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr, der "Tag der Erfinder" gefeiert. Die geborene Wienerin gilt als prototypische Erfinderin, die eine Idee hatte und diese mit allen Mitteln umzusetzen versuchte. Die Tochter eines Bankdirektors sowie einer Pianistin hatte ihre erste bedeutende Rolle in dem Spielfilm "Man braucht kein Geld" mit Heinz Rühmann und Hans Moser - danach begeisterte sie in mehr als 30 Hollywood-Filmen. Im Zweiten Weltkrieg stellte sich Hedy Lamarr als Nazigegnerin auf die Seite der Alliierten und entwickelte eine 1942 patentierte Funksteuerung für Torpedos. Die Hollywood-Diva war sechs Mal verheiratet, hatte drei Kinder und starb am 19. Januar 2000 in Orlando.

Als einer der wenigen Wissenschafter, der seine Entdeckungen auch gut vermarkten konnte und seinen Kollegen immer einen Schritt voraus war, galt Carl Auer von Welsbach. Helles Licht, wann immer es gebraucht wird, gefärbtes Glas, das Feuerzeug, Zahnkeramik, Poliermittel sowie Korrosionsschutz - ihm ist vieles zu verdanken, das aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Mit der Dokumentation "Das Ende der Finsternis - Die Erfindungen des Carl Auer von Welsbach" zeigt TW1 das schillernde Leben eines Schöpfers, der sein letztes großes Geheimnis mit ins Grab genommen hat.

Mit der Dokumentation "Spuren - Ferdinand Porsche, Josef Ressel und Viktor Kaplan" nimmt TW1 drei typisch österreichische Erfinderschicksale in den Fokus. Geboren in Böhmen und Mähren wird ihre berufliche Laufbahn in verschiedenen Regionen der Österreichisch-Ungarischen Monarchie sowohl gefördert als auch gebremst. Der Autokonstrukteur Ferdinand Porsche gilt als Zeitsymbol, Staats-Star und politische Figur. Das Leben Josef Ressels, der u.a. den Schiffspropeller - die sogenannte Resselschraube - erfunden hat, war hingegen von Unverständnis und persönlichem Misserfolg geprägt. Der österreichische Ingenieur Viktor Kaplan - Erfinder der nach ihm benannten Kaplan-Turbine - kann als geschäftlich mäßig erfolgreiche Kämpfernatur gesehen werden.

Sendezeiten:

"Das Ende der Finsternis - Die Erfindung des Carl Auer von Welsbach":
Di, 9.11.2010 um 17:35-18:00 Uhr und 22:45-23:10 Uhr und Fr, 12.11.2010 um 18:50-19:15 Uhr

"Spuren - Ferdinand Porsche, Josef Ressel und Viktor Kaplan":
Di, 9.11.2010 um 18:00-19:00 und 23:10-00:10 und Fr, 12.11.2010 um 19:15-20:15 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

ORF / TW1 Tourismus Fernsehen GmbH
Linda Bednarik
+43 (0)1 87878 13272
linda.bednarik@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10002