Die European Recycling Platform (ERP) feiert die Sammlung der 1 Millionsten Tonne Elektroaltgeräte

Wien (OTS) - Eine Million Tonnen Elektroaltgeräte hat die EUROPÄISCHE RECYCLING PLATFORM (ERP) seit Inkrafttreten der EU-Richtlinie für Elektro- und Elektronikaltgeräte (WEEE) bereits recycelt.

ERP verhinderte damit die Entstehung von mehr als 11 Mio. t CO2, was in etwa den jährlichen Emissionen von 4 Mio. PKWs entspricht. ERP konnte damit in den letzten Jahren 9 Mrd. KW Stunden Primärenergie einsparen, gleichzusetzen mit dem Jahresverbrauch von 1,5 Mio. Haushalten.

Ein unverzichtbarer Beitrag für unsere Umwelt wurde damit geleistet, auf den ERP ganz besonders stolz ist.

Um diesen Erfolg zu feiern und auf die Wichtigkeit der getrennten Sammlung aufmerksam zu machen, veranstaltet ERP Recycling Parties in 11 Ländern Europas.

ERP feierte am 4. November in Wien, im Soho in der Nationalbibliothek mit Ihren Kunden und Wegbegleitern. Musik gab es von Meena Cryle, Chris Fillmore & Band mit freundlicher Unterstützung der Firmen Höpperger und Saubermacher.

Über ERP:

Die Europäische Recycling-Plattform wurde im Dezember 2002 von Braun, Electrolux, HP und Sony als Antwort auf die Einführung der Richtlinie der Europäischen Union über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE), ins Leben gerufen. Ziel der ERP ist es, die Kosten für Verbraucher und Unternehmen niedrig zu halten, Ressourcen zu schonen und somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

ERP ist das erste Sammel- und Verwertungssystem, das in mehreren Staaten Europas zugelassen und operativ tätig ist und somit die Vorteile einer länderübergreifenden Recyclinglösung, direkt an die betroffenen Unternehmen und Kunden weitergeben kann.

ERP ist bereits in 11 Ländern aktiv - in Österreich, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Polen, Portugal, Spanien und Großbritannien.

Weitere Informationen über ERP finden Sie unter www.erp-recycling.org.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=68&dir=201011&e=20101104_e&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sabine Hadl, Tel.: +43 1 202 49 25,
austria@erp-recycling.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002