Faymann ehrt österreichische Chile-Helfer

Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich für Heinrich Tilz, Johannes Pemberger und Peter Laschober

Wien (OTS/SK) - Bundeskanzler Werner Faymann hat heute,
Donnerstag, jene österreichischen Rettungskräfte geehrt, die an der Bergung der 33 verschütteten chilenischen Kumpel vor wenigen Wochen maßgeblich beteiligt waren. Heinrich Tilz, Johannes Pemberger und Peter Laschober - Techniker der Firma ÖSTU-SETTIN - wurde das Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich verliehen. Die Rettungsaktion in der Mine von San José erforderte "höchste technische Präzision und volles persönliches Engagement", sagte der Bundeskanzler. "Sie sind Botschafter der Kompetenz, der Einsatzfreude und der Hilfsbereitschaft Österreichs", so Faymann in seiner Laudatio über die "Helden des 13. Oktober". ****

Unter den Augen von hunderten Millionen Zuschauern, die das weltweit im Fernsehen übertragene Ereignis verfolgten, haben die Retter Nervenstärke bewiesen, "und nicht locker gelassen, bevor nicht der letzte Bergmann gerettet war", betonte Faymann. Die Ehrung erfolgte u.a. im Beisein des Botschafters von Chile Alfredo Labbe Villa, Harald Pacher, Geschäftsführer der Firma ÖSTU-SETTIN sowie Angehörigen der Retter. (Schluss) mo/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003