AkzoNobel Nummer 1 im Dow Jones Sustainability Index

Salzburg (OTS) - Seit wenigen Wochen steht AkzoNobel, der weltweit größte Hersteller von Farben und Lacken, an erster Stelle des Dow Jones Sustainability Index - einem der wichtigsten Nachhaltigkeitsindizes der Welt. Der Grund dafür liegt neben den sozialen und wirtschaftlichen Leistungen auch in der ökologischen Weiterentwicklung umweltfreundlicher Farben.

Der Dow Jones Sustainability Index zählt zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsindizes der Welt. Dabei werden neben der wirtschaftlichen Leistung eines Unternehmens auch die sozialen und ökologischen Aspekte bewertet: "Im Vergleich zu unseren Mitbewerbern liegt AkzoNobel auf Platz eins hinsichtlich erneuerbarer Energie, Kohlenstoffemissionen und Energieeffizienz. Das ist ein großartiger Erfolg, auf den alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen stolz sein können", freut sich Martin Renggli, Geschäftsführer von AkzoNobel Österreich. Gleichzeitig werden die Farben und Lacke hinsichtlich ihrer ökologischen Verträglichkeit ständig weiterentwickelt und dadurch die Ökobilanz weiter verbessert.

Nachhaltigkeit als Index der Zukunft

"Der wirtschaftliche Erfolg ist für ein Unternehmen sehr wichtig -es ist aber kein Kriterium, das isoliert betrachtet werden darf. Neben Gewinn- und Verlustrechnungen wollen wir auch ökologische und soziale Ziele erreichen. Erst damit sichert man langfristig die Zukunft des Unternehmens", weiß Stefan Seidl, Marketingleiter-Trade von AkzoNobel Österreich. Dabei zählt zu den ökologischen Zielen von AkzoNobel vor allem die stetige Weiterentwicklung umweltfreundlicher Produkte. Bestätigt werden diese Innovationen sowohl vom Handel als auch von den professionellen Anwendern: Immer mehr Konsumenten greifen zu lösemittelfreien Farben auf Wasserbasis.

Nummer eins bleiben

Damit AkzoNobel auch die Nummer eins des Nachhaltigkeits-Index bleibt, setzt das Unternehmen viele Aktionen: Das reicht von ökologischer Produktentwicklung über Gesundheitsprogramme für Mitarbeiter bis hin zu sozialen Aktivitäten wie der ColorWeek - der buntesten Woche der Welt. In über 50 Ländern streichen dabei Mitarbeiter von AkzoNobel eine Woche lang ganze Stadtviertel, Häuserzeilen - oder wie im Oktober im SOS-Kinderdorf Seekirchen - ein Haus neu und bringen damit mehr Farbe ins Leben. So bunt kann Nachhaltigkeit sein.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Seidl; AkzoNobel Coatings GmbH;
Tel: 0662-48989-274; E-Mail: stefan.seidl@akzonobel.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011