Hokuspokus oder Realität? Experten diskutieren über Kraftplätze und deren Anwendung im täglichen Leben

Adolf Wiebecke, Erfinder der Welle, lädt internationale Experten zur Enquete

Salzburg (OTS) - Vor mehr als zehn Jahren hat er damit begonnen, Wellen an die Decke von Spitälern zu hängen, weil es hübsch war. Heute ist durch tausende Installationen und zahlreichen wissenschaftlichen Studien erwiesen, die europaweit patentierte Welle von Adolf Wiebecke wirkt.

Menschen werden in Krankenhäusern schneller gesund, in Kinderheimen gibt es, durch Langzeitstudien belegt, weniger Aggression, weniger Drogendelikte kaum noch Bettnässer. Aber auch bei Tieren zeigt die Welle Wirkung, in Kuhställen kommt es deutlich weniger zu Erkrankungen.

Skisprung-Legende Baldur Preiml: "Die Wiebecke-Technologie ist eine geniale Erfindung, um uns wieder mit der Umwelt zu versöhnen. Meine besonderen Erfahrungen liegen jenseits aller verstandesmäßigen Erklärungsversuche."

Die These: wenn es negativ wirkende Störzonen gibt, dann existieren auch positive Kraftplätze. Unter dem Motto, "wo kein Licht, da auch kein Schatten", wird nachweisbar und nachweislich dokumentierbar gezeigt, wie Kraftplätze zu finden sind - und vor allem wie derartige Kraftfelder wissenschaftlich messbar und für Laien sichtbar nachzuweisen sind.

An einem dieser entdeckten Kraftplätze - in der Nähe der Falkenstein Wand am Wolfgangsee - werden Experten unterschiedlichster Fachrichtungen eine Messung vornehmen, die auch Uneingeweihten die Wirkung dieses speziellen Platzes - nahebringen soll. Eine Reihe von international anerkannten Experten - angeführt von Dr. Rüdiger Dahlke, Prof. Baldur Preiml - werden bei diesen faszinierenden Messungen vor Ort sein.

Danach werden Fachleute darüber diskutieren, wie gewonnene Erkenntnisse letztlich dauerhaft in den Alltag übertragen und sinnvoll genutzt werden können.

Auszug aus der Referentenliste die auch für Gespräche zur Verfügung stehen:

  • OSR. Dipl.Ing Josef Aumayr, Quantenphysiker, Vize Präsident ÖVKT
  • Dr. Ruediger Dahlke, Arzt, Psychotherapeut, Autor
  • Dipl.Ing. Eduard Frosch, Krankenhausmanager, ÖVKT Vorstandsmitglied
  • Claus Holler, BioAustria, wissenschaftl. Autor
  • Prof. Baldur Preiml, Erfolgstrainer, Autor

Hokuspokus oder Realität? Experten diskutieren über Kraftplätze und
deren Anwendung im täglichen Leben


Datum: 5.11.2010, um 09:00 Uhr

Ort:
Hotel Fuschl Sheraton Hotel Lobby
Schloßstraße 1, 5322 Hof bei Salzburg

Rückfragen & Kontakt:

Energado GmbH, Frau Gabriele Posch, 06648587203
office@energado.com, www.awiebecke.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006