Gratis-Shuttledienste zur "Langen Nacht der Forschung"

Wien (OTS) - Freitag startet größter Forschungsevent des Jahres -Wirtschaftsministerium unterstützt Initiative der Bundesländer Burgenland, Kärnten, Ober- und Niederösterreich sowie Vorarlberg

Über 400 Stationen in fünf Bundesländern: Morgen, Freitag, startet ab 16 Uhr die "Lange Nacht der Forschung 2010". Die teilnehmenden Länder Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich und Kärnten setzen neben vielen spannenden Stationen auch auf ein umweltgerechtes und komfortables Mobilitätskonzept. Überall werden gratis Shuttledienste zur "Langen Nacht der Forschung 2010" angeboten.

- Im Burgenland verbinden direkte Busse die Veranstaltungsplätze in Eisenstadt, Pinkafeld und Güssing.

- Aus den Kärntner Bezirksstädten Wolfsberg, Völkermarkt, Spittal, Villach, St. Veit und Feldkirchen starten Buslinien in Richtung Klagenfurt und bieten entlang der Strecke zahlreiche Zustiegsmöglichkeiten.

- Innerhalb der niederösterreichischen Städte Krems, Tulln und Wr. Neustadt gibt es regionale Transfers zu den Bahnhöfen und in der Gemeinde. Zwischen dem Campus Krems und dem Campus Tulln werden zusätzlich zwei Sonderfahrten angeboten. Die Agrana Bioethanolanlage in Pischelsdorf ist nur mit dem Shuttledienst vom Campus Tulln aus erreichbar.

- Die Linz Linien AG verbindet die zahlreichen Linzer Standorte mit Straßenbahnlinien und eigenen Shuttlebuslinien.

- Die An- und Abreise zur LNF in Dornbirn kann aus ganz Vorarlberg und den Grenzbahnhöfen mit dem Verkehrsverbund Vorarlberg erfolgen.

Alle Details zu Abfahrtszeiten und Haltestellen gibt es auf der Homepage www.LNF2010.at.

Die "Lange Nacht der Forschung 2010" ist eine Initiative der teilnehmenden Bundesländer und wird vom Wirtschaftsministerium (BMWFJ) unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

info@LNF2010.at

Burgenland:
TOB - Technologieoffensive Burgenland GmbH +43 5 9010 -0
Kärnten:
Lakeside Science & Technology Park GmbH +43 463 22 88 22
Niederösterreich:
ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH +43 2742 9000 -0
Oberösterreich:
Upper Austrian Research GmbH (UAR) +43 732 9015 -0
Vorarlberg:
Wirtschaftsstandort Vorarlberg Gesellschaft +43 5572 55252

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004