Tagung der "Commission on Media Policy" gestartet

Untersucht Denkweisen in der Berichterstattung

Wien (OTS) - Die alljährliche Tagung der "Commission on Media Policy" hat heute, am Freitag, dem 15. Oktober 2010, unter dem Vorsitz von Prof. Ellen Mickiewicz von der Duke University im ORF-Zentrum begonnen. ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz begrüßte die hochrangigen internationalen Journalistinnen und Journalisten, die unter dem Titel "News Coverage and Habits of the Mind" darüber diskutieren werden, wie sich eingefahrene, oft unbewusste Denkweisen auf die Berichterstattung auswirken.

Ebenfalls heute, am 15. Oktober, wird dem prominenten bosnischen Journalisten Omer Karabeg im Rahmen der Veranstaltung der "Dr. Erhard Busek SEEMO Award for Better Understanding in Southeast Europe" verliehen. Karabeg leitet seit Mitte der 1990er Jahre "Most" (Brücke): eine Radiosendung auf Radio Free Europe, die die Menschen Südosteuropas durch kontroverse Diskussionen über Grenzen hinweg verbindet. Im Anschluss an die Verleihung des SEEMO-Awards findet eine öffentliche Paneldiskussion zum Thema "Media and Politics in the Caucasus" statt. Es diskutieren Gulnara Akhundova, Programmentwicklerin beim Azerbaijan Media Center aus Aserbaidschan, Akaki Gogichaisvili, Chefredakteur und Moderator des "Business Courier" der Rustavi 2 Broadcasting Company aus Georgien, und Nouneh Sarkassian, Direktor von Internews aus Armenien.

Die Commission on Media Policy wurde 1990 vom ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter gegründet, um weltweit die demokratische Medienpraxis zu fördern. Die Commission lädt jährlich mehr als 30 Journalistinnen und Journalisten aus mehr als 20 Ländern nach Wien ein, um ein aktuelles Thema der internationalen Berichterstattung zu diskutieren. Den Vorsitz der Treffen haben Prof. Ellen Mickiewicz, Politologin und Russlandexpertin von der Duke University, und Dr. Erhard Busek, Präsident des Europäischen Forums Alpbach.

Organisiert wird das Treffen, das im Haus der Musik und im ORF-Zentrum in Wien stattfindet, von der Duke University, dem Europäischen Forum Alpbach und dem ORF, mit Unterstützung von ERSTE Stiftung und Wien Kultur.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001