Kunstsupermarkt ab 3. November wieder in Wien

Wien (OTS) - Kunst zu Superpreisen in der Mariahilferstraße / 75 österreichische und internationale Künstler zeigen über 4.000 Werke / von 4.11.2010 bis 17.1.2011 / Vernissage am Mittwoch, den 3.11. ab 17:00 Uhr

Bereits zum vierten Mal öffnet der Kunstsupermarkt seine Pforten in der Mariahilferstraße in Wien. Elf Wochen lang finden Interessierte über 4000 Originalkunstwerke zu Fixpreisen zwischen 50.- und 299.- Euro. Das Spektrum der Arbeiten reicht von Zeichnungen über Aquarelle, Acryl- und Ölbilder bis hin zu Skulpturen. Unter den 75 Künstlern aus 12 Ländern sind ebenso junge Talente wie gut etablierte Kunstschaffende mit internationalem Renommee.

Über 80.000 Besucher in Wien

In den ersten drei Jahren besuchten über 80.000 Besucher den Kunstsupermarkt in Wien. Über 6000 Arbeiten von aktuellen Künstlern gingen dabei zu erschwinglichen Preisen über den Ladentisch. Das ungewöhnliche Kunstvermittlungskonzept hat sich zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Auch in Berlin, Frankfurt und in der Schweiz eröffnen vor Weihnachten temporäre Märkte. Damit ist der Kunstsupermarkt eine der erfolgreichsten Plattformen für zeitgenössische Kunst im deutschsprachigen Raum.

Originale statt Poster

Der Kunstsupermarkt hat viel dazu beigetragen, dass der Erwerb von Originalen immer populärer wird. Organisator Peter Doujak dazu: "Das Außergewöhnliche ist, dass wir trotz der niedrigen Preise ausschließlich Unikate anbieten können. Die Kunden erwarten meistens Reproduktionen." Die Preise erklären sich durch die Projektidee und rechtfertigen sich durch das große Angebot und dessen zeitliche Begrenzung.

Jedes Jahr neue Künstler

Der Kunstsupermarkt wächst stetig. Vor zwei Jahren wurde mit der "Kunstsupermarkt Kollektion" das Angebot um großformatige Malerei und Skulpturen erweitert. Seit vorigem Jahr kann man auch Werke von Fotokünstlern bewundern und erwerben. Neu dabei sind dieses Jahr unter anderem der Kroate Julij Horvatic mit Stadtansichten und die Grazerin Beatrix Somweber-Rath mit Sesselskulpturen. Die steirische Künstlerin recycelt alte Stühle auf besonders raffinierte Weise. Durch Farben, Collagen und Aufbauten entstehen Gebrauchsgegenstände mit einer neuen Identität. Die Sessel werden dadurch zum Kunstobjekt, sollen aber weiterhin ihre Funktion erhalten.

Kunstsupermarkt - Das Original in Österreich

4. Wiener Kunstsupermarkt von 4.11.2010 bis 17.1.2011 Mariahilferstraße 103, 1060 Wien, auf der Höhe der U3 Station Zieglergasse;
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 19:00 Uhr, Samstag von 10:00 bis 18:00;
Vernissage: Mittwoch, 3. November 2010, ab 17:00 Uhr
Kunstsupermarkt Telefon: 0664 7397 4399

Rückfragen & Kontakt:

und weitere Fotowünsche:
Anna Beyer: Mobil: 06765352020
Peter Doujak: Mobil: 0699 1319 2880,
Email: peter.doujak@kulturundmedien.at
Link: www.kunstsupermarkt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001