DEM verlangt Schnellbahn-Ausbau in Wien

Wien (OTS) - In Wien werden U-Bahnen kostenintensiv ausgebaut und für unsinnige Mega-Projekte, allen voran die Lobau-Autobahn, müssen mehrere Generationen blechen. Eine effektive und kostengünstige Maßnahme zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs bleibt bisher leider fast völlig auf der Strecke: Der Ausbau des Schnellbahn-Netzes, allen voran der Ausbau der Vororte-Schnellbahn S45.

Gerade die S45 ist ein absolutes Schlüssel-Verkehrsprojekt, es verbessert die Verkehrssituation der halben Stadt-Bevölkerung. Unmittelbare Vorteile durch die S45-Verlängerung haben insgesamt 10 Bezirke:

Leopoldstadt, Simmering, Penzing, Ottakring, Hernals, Währing, Döbling, Brigittenau, Floridsdorf und Donaustadt.

"SPÖ-Vorsitzender Häupl war in 16 Jahren seiner Tätigkeit als Bürgermeister sehr untätig, was den Ausbau der Schnellbahn betrifft. Statt mindestens 2 Milliarden Euro bei der Lobau-Autobahn zu verschwenden, gehört dieses Geld in einen Schnellbahn-Ring in und um Wien investiert. Damit der Schnellbahn-Ausbau in Schwung kommt, fordert die Plattform Direkte Demokratie (DEM) als 1. Schritt eine Verlängerung der S45 zum Praterkai. Wenn die Stadtpolitiker weiterhin untätig bleiben, dann muss auch die Entscheidung über den Schnellbahn-Ausbau in Wien bei einer Volksabstimmung fallen", fordert Ulrich Lintl, Plattformsprecher der DEM, abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Ulrich Lintl, Tel.: 0676 / 7501856

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PDD0001