VAMED-KMB erhält in Bilbao den höchsten europäischen Preis für Qualitätsmanagement

Wien/Bilbao (OTS) - VAMED-KMB Krankenhausmanagement und Betriebsführungsges.m.b.H. wurde für die exzellenten Betriebsführungsleistungen im Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus, AKH-Wien, als Prize Winner mit dem EFQM Excellence Award ausgezeichnet. Die VAMED-KMB ist weltweit eines der größten Dienstleistungsunternehmen für Betriebsführung und professionelle Projektabwicklung in Krankenhäusern.

2.100 Betten, 337.700 m2 Nutzfläche, 51 Operationssäle, 120 Aufzüge, die täglich mehrere tausend Menschen auf 23 vollklimatisierte Ebenen befördern. Die Betriebsführungsleistungen im AKH-Wien, in dem sich täglich mehr als 20.000 Menschen und rund 50.000 medizinische Anlagen befinden, stellen eine hohe Verantwortung und große logistische Herausforderung dar. Seit 25 Jahren ist die VAMED-KMB mit diesen Aufgaben betraut. "Die Auszeichnung mit dem europäischen Preis für unternehmensweites Qualitätsmanagement ist ein Beleg für die hohe Qualifikation und das Engagement unserer Mitarbeiter und unseren konsequent weiterentwickelten Excellence-Weg", sagte Otto Müller, Geschäftsführer der VAMED-KMB bei der EFQM-Preisverleihung in Bilbao.

Excellence mit Verantwortung - Der Mensch steht im Mittelpunkt

"Unsere Unternehmensstrategie - von Menschen Excellence für Menschen - ist ein fixer und gelebter Bestandteil unserer Tätigkeit", betonte der Geschäftsführer der VAMED-KMB mit Stolz. "Geht es doch im Endeffekt darum, perfekte Voraussetzungen für das medizinische Personal zu schaffen, damit die Patienten bestmöglich versorgt werden können". Um diese logistische Meisterleistung zu schaffen, braucht es perfekte Managementsysteme auf allen Ebenen. Die Grundlage hierfür bieten die anerkannten und hohen europäischen Qualitätsstandards des EFQM-Excellence-Modells.

Europaweite Best-Performance bei Führung, Prozessen und Ergebnissen

Die Auszeichnungen im Rahmen des EFQM Excellence Award orientieren sich an einem ganzheitlichen Managementsystem, das von der European Foundation for Quality Management entwickelt wurde. Die Preisträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Managementsysteme permanent überwachen und kontinuierlich weiterentwickeln. Ziel ist es dabei immer, nachhaltige Managementstrategien zu entwickeln, die langfristig für ausgewogene Ergebnisse und größtmöglichen Kundennutzen sorgen. Dabei werden Maßnahmen, die Innovation und Kreativität fördern, ebenso beachtet wie inspirierende und fördernde Führungsstile oder die Orientierung an wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit.

Für VAMED-KMB ist die Auszeichnung als Prize Winner ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem eingeschlagenen Weg als Topqualitätsdienstleister. Bereits im November 1994 wurde das Unternehmen von der ÖQS (heute Quality Austria) nach ISO 9001:1994 und im Juni 2004 nach ISO 9001:2000 sowie nach ISO 13485:2003 zertifiziert. Im Jahr 2009 erhielt VAMED-KMB den österreichischen Staatspreis für Unternehmensqualität.

VAMED-KMB ist ein Tochterunternehmen von VAMED, dem international führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen. Mit rund 900 Mitarbeitern ist die VAMED-KMB seit 1985 für die Haus- und Bautechnik, sowie für die Betreuung der medizinischen Anlagen, Geräte und Komponenten im AKH-Wien zuständig. Auch die Planung und Projektabwicklung von Neu-, Zu- und Umbauten bei laufendem krankenhausmäßigen Betrieb ist eine weitere Kernkompetenz des Unternehmens. Ziel der VAMED-KMB ist, als eines der besten Dienstleistungsunternehmen Europas den Menschen allerhöchste Qualität zu bieten. Diese umfasst den Hauptkunden AKH-Wien in seiner Verantwortung für seine Patienten, die VAMED-KMB in ihrer Verantwortung für ihre Mitarbeiter und alle Partner, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet. Im Mittelpunkt der Arbeit steht bei allen Prozessen und Leistungen der Mensch.

Über VAMED

VAMED wurde im Jahr 1982 gegründet und hat sich seither zum international führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. In 50 Ländern hat der Konzern bereits mehr als 500 Projekte realisiert. Das Portfolio reicht von der Projektentwicklung sowie der Planung und der schlüsselfertigen Errichtung über Instandhaltung, technische, kaufmännische und infrastrukturelle Dienstleistungen bis hin zur Gesamtbetriebsführung in Gesundheitseinrichtungen. Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Gesundheitsbereiche von Wellness und Prävention über die Akutversorgung und Pflege bis zur Nachsorge und Rehabilitation ab. Darüber hinaus ist die VAMED mit VAMED Vitality World der größte Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

VAMED AG
Mag. Ludwig Bichler, MBA
Leiter Konzernkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/60127 615
E-Mail: presse@vamed.com

VAMED-KMB Krankenhausmanagement und Betriebsführungsges.m.b.H.
Mag.a Sabine Kern
Leiterin Zentrale Organisationsentwicklung
Tel.: 01/40400 9745
E-Mail: sabine.kern@vamed.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VAM0001