Sprachprofis im Rampenlicht

Erstvorführung des Dokumentarfilms "Die Falten des Königs" über das Simultandolmetschen

Wien (OTS) - Am 30. September feiern ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen weltweit ihren Schutzpatron, den Heiligen Hieronymus. In Österreich wird an diesem Tag ein Werk des österreichischen Filmemachers Matthias van Baaren im Literaturhaus Wien (Seidengasse 13, 1070 Wien) um 19:00 Uhr zum ersten Mal gezeigt:
"Die Falten des Königs" ist eine außergewöhnliche Dokumentation über einen Beruf, der oft im Verborgenen bleibt und gleichzeitig von einer Aura des Magischen umgeben ist: Simultandolmetschen, auch Konferenzdolmetschen genannt.

"Es ist keineswegs so, dass professionelle DolmetscherInnen zaubern könnten", sagt dazu Eva Holzmair-Ronge, Präsidentin von UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen. Selbst aktive Konferenzdolmetscherin, weiß sie, worauf es ankommt:
"Eine solide Ausbildung, ausgezeichnete Sprachkenntnisse, flinker Verstand und große Eloquenz." Der Film zeichnet mittels Interviews und Live-Aufnahmen ein differenziertes Porträt zweier solcher Vollprofis, Vera Ribarich und Susanne Watzek. Das Ergebnis: eine Dokumentation über Sprache, Verstehen - und die Kunst, zwischen den Zeilen zu lesen.

Die VertreterInnen der österreichischen Medien sind herzlich zu dieser Erstvorführung, gefolgt von einem Podiumsgespräch mit dem Filmemacher und den beiden Hauptdarstellerinnen unter Moderation von Eva Holzmair-Ronge, eingeladen. Termin: Donnerstag, 30. September 2010, 19:00 Uhr, Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, 1070 Wien.

Rückfragen & Kontakt:

UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen
Gymnasiumstraße 50
1190 Wien
Telefon: 01/ 368 60 60
www.universitas.org
info@universitas.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004