Wiener ÖVP präsentierte Zielvereinbarung zur Stadtlandwirtschaft

Wien (OTS) - Im Zuge einer Pressekonferenz präsentierten die
Wiener ÖVP und der Wiener Bauernbund am Donnerstag Forderungen und Ziele zur Wiener Stadtlandwirtschaft. Landesparteiobfrau Christine Marek, STR Norbert Walter und Bauernbund-Obmann Franz Windisch unterstrichen die Leistungen der Wiener Landwirtschaft. Wien betreibe umfangreichen landwirtschaftlichen Anbau innerhalb der Stadtgrenze, was weltweit einmalig sei. 729 bäuerliche Familienbetriebe würden eine Fläche von 6.352 Hektar bewirtschaften, der Bruttoproduktionswert betrage 106,9 Mio. Euro. Als Zielvereinbarungen zwischen Landwirtschaft und der Wiener Bevölkerung wurden unter anderem die Versorgungssicherheit mit biologischen und Gentechnik-freien Lebensmitteln, Pflege und Erhalt der Kulturlandschaft Wiens sowie die Aufrechterhaltung höchster Umweltstandards genannt.

Vorsorge verlange die Wiener Landwirtschaft - um die genannten Ziele zu erreichen - insofern, als landwirtschaftliche Belange auch von den Planungsämtern entsprechend berücksichtigt werden müssen. Zudem solle es in öffentlichen Einrichtungen ein Bekenntnis zu Wiener Produkten geben. Weiters fordere man eine leicht verständliche Lebensmittelkennzeichnung und einen Ausbau der Marketing-Aktivitäten.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Telefon: 01 4000-81913, E-Mail: gerhard.zeinitzer@oevp-wien.at , im Internet: www.oevp-wien.at/. (Schluss) kad

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Erwin Kadlik
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81083
E-Mail: erwin.kadlik@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0027