FORMAT: OGM-Umfrage - 68 Prozent für Studiengebühren

Nur noch 29 Prozent dagegen

Wien (OTS) - Wende im Streit um die Wiedereinführung der Studiengebühren: In einer aktuellen OGM-Umfrage für FORMAT (Freitag-Ausgabe) befürworten mehr als zwei Drittel der Österreicher einen solchen Schritt. OGM-Expertin Karin Cvrtila zeigt sich vom Ergebnis überrascht: "Vor vier Jahren haben sich die Befürworter und Gegner noch die Waage gehalten. Die Stimmung ist aber mittlerweile gekippt."

Heute lehnen laut OGM-Daten (Sample: 500) nur noch 29 Prozent diese Maßnahme zur Finanzierung der Universitäten ab. Cvrtila: "Diese klaren Ergebnisse sind nicht zuletzt auf die öffentlich geführte Debatte rund um die Uni-Probleme und ihre Finanzierung zurück zu führen."

ÖVP-Wissenschaftsministerin Beatrix Karl hatte zuletzt eine Wiedereinführung der Studienbeiträge gefordert. Regierungspartner SPÖ und die Grünen lehnen das ab. Der Finanzierungsmehrbedarf für die Universitäten beträgt laut Karl 250 Millionen Euro, die Studiengebühren brachten vor ihrer Abschaffung 150 Millionen Euro für das Budget.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfrage-Hinweis:
FORMAT
01 - 21755/4177
Markus Pühringer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0001