Bezirksmuseum 22 zeigt Malereien von Valerie Köhler

Wien (OTS) - Werke der Malerin Valerie Köhler sind von Sonntag,
26. September, bis Sonntag, 14. November, in einer Ausstellung im Bezirksmuseum Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54, "Altes Feuerwehrhaus") zu besichtigen. Gezeigt werden Aquarellbilder, Tuschezeichnungen plus Acrylmalereien. Die Künstlerin lebt und arbeitet in der Donaustadt. Die frei zugängliche Vernissage am Sonntag, 26. September, beginnt um 10.30 Uhr. Ein Vertreter des Bezirkes nimmt die Eröffnung der Schau vor. Anschließend können Köhlers attraktive Arbeiten jeweils am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und am Mittwoch (17.00 bis 19.00 Uhr) betrachtet werden. Weiters ist das Museum an Feiertagen von 10.00 bis 12.00 Uhr offen. Der Eintritt ist stets kostenlos.

E-Mails an das Museum: bezirksmuseumdonaustadt@aon.at

Valerie Köhler malt vorzugsweise Landschaften und Blumen. Auch die stimmungsvollen Stillleben der Kreativen haben ihren Reiz. Neben gegenständlichen Bildern gibt es im "Alten Feuerwehrhaus" abstrahierte Darstellungen zu sehen. Fortwährend verfeinert die Künstlerin ihr malerisches Geschick. Gemälde von Valerie Köhler wurden in der Vergangenheit wiederholt in Galerien im Raum Wien der Öffentlichkeit präsentiert. Nähere Auskünfte über die Schau im Bezirksmuseum Donaustadt sind unter der Rufnummer 203 21 26 (tlw. Anrufbeantworter) oder via E-Mail einzuholen. Die E-Mail-Adresse des Museums lautet bezirksmuseumdonaustadt@aon.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Donaustadt: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004