Breitbandausbau im ländlichen Raum: Glasfaser-Pilotprojekt von A1 Telekom Austria bringt Highspeed-Internet nach Siegenfeld

Wien/Siegenfeld (OTS) - A1 Telekom Austria macht den niederösterreichischen Ort Siegenfeld zum Fiber-Village. Im Rahmen des Pilotprojekts wurde Siegenfeld mit Glasfaser ausgestattet und die rund 200 Haushalte der Gemeinde können nun Highspeed-Internet mit bis zu 30 Mbit/s nutzen. Erlebbar werden die erhöhten Geschwindigkeiten mit den GigaSpeed Produkten von A1 Telekom Austria. Beim Ausbau, den A1 Telekom Austria in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Siegenfeld realisierte, wurden die Glasfaser-Leitungen erstmals mit der innovativen Technologie "Nano-Trench (R)" verlegt.

"Der Bedarf nach schnellen Datenverbindungen wächst - alle ein bis eineinhalb Jahre verdoppelt sich das Datenaufkommen in unseren Netzen. Um für dieses Wachstum gerüstet zu sein, brauchen wir eine geeignete Netzinfrastruktur", erklärt Walter Goldenits, Chief Technology Officer, A1 Telekom Austria. "Im Gegensatz zu urbanen Gebieten ist der Breitband-Netzausbau im ländlichen Gebieten vergleichsweise teuer. In Siegenfeld haben wir mit 'Nano-Trench (R)' nun erstmals eine Technologie eingesetzt, die einen umweltschonenden, raschen und kostengünstigeren Netzausbau ermöglicht", so Goldenits weiter.

Wie auch in der FiberCity Villach, wurden die Haushalte in Siegenfeld über FTTC (Fiber to the Curb) an das GigaNetz von A1 Telekom Austria angebunden. Das Glasfaser-Kabel endet bei dieser Art des Netzausbaus in direkter Umgebung der Nutzer, das letzte Stück wird mit klassischen Kupferkabeln überbrückt. So werden hohe Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 30 Mbit/s Download und 4 Mbit/s Upload möglich. Diese Bandbreiten bilden die technische Grundlage für die Nutzung der GigaSpeed Produkte von A1 Telekom Austria. Zusätzlich wurde in Siegenfeld die Mobilfunk-Sendeanlage mit modernster HSPA+ Technologie ausgestattet und so die Mobilfunk-Netzabdeckung in Siegenfeld verbessert.

Netzausbau mit "Nano-Trench (R)"

Erstmals kam beim Netzausbau die neuartige Technologie Nano-Trench (R) der Pichler Bohrtechnik GmbH zum Einsatz, mit der Glasfaserleitungen schneller und kostengünstiger verlegt werden können. "Der Vorteil von 'Nano-Trench (R)' ist, dass die Leitungen einfach in die bestehende Straßenoberfläche verlegt werden können", erklärt Nano-Trench (R) Entwickler Alois Pichler. "Bei dem Verfahren werden in einem nur wenige Zentimeter breiten und tiefen Schlitz im Asphalt zwei Mini-Leerrohre verlegt, in die später die Glasfaserkabel eingeblasen werden. Gleich nach dem Verlegen wird der gefräste Schlitz mit Füllmaterial geschlossen und schnell sieht man nur noch eine dünne, schwarze Linie auf dem Boden", führt er weiter aus.

Initiiert wurde das Pilotprojekt von Bürgermeister Johann Ringhofer, der sich seit Jahren für den Breitband-Ausbau einsetzt:
"Das Internet ist heute weder aus dem Geschäfts- noch aus dem Privatbereich wegzudenken und schneller Internetverkehr gehört zu einer zeitgemäßen Infrastruktur einer Gemeinde. Es freut mich darum sehr, dass A1 Telekom Austria als einziger Anbieter bereit war, den Siegenfeldern ein Hochgeschwindigkeits-Datennetz zu Verfügung zu stellen."

GigaSpeed Geschwindigkeiten erleben

Voraussetzung für die Nutzung der erhöhten Bandbreiten ist der Bezug eines geeigneten Produktes von A1 Telekom Austria. Ab sofort sind die GigaSpeed Produkte von A1 Telekom Austria für alle Bewohner von Siegenfeld verfügbar, die Internetsurfen mit bis zu 30 Mbit/s ermöglichen. Darüber hinaus stehen den Bewohnern mit aonTV auch über 90 TV-Kanäle, 30 Premium-Kanäle, HD-TV und eine umfangreiche Online-Videothek zu Verfügung.

Die neue aonPowerKombi bietet schon ab 29,90 Euro pro Monat mit unlimitiertem, gigaschnellem Internet mit bis zu 16 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit, digitalem Kabelfernsehen und mobilem Internet, völlig neue Möglichkeiten der Unterhaltung - ganz ohne Festnetzanschluss. Die Aktion gilt für A1 Telekom Austria Neukunden bei Bestellung bis zum 5. Oktober 2010. DSL- und aonTV Herstellbarkeit sowie technische Verfügbarkeit sind dabei vorausgesetzt. Die Mindestvertragsdauer beträgt 18 Monate. Eine aonTV MediaBox ist im Angebot inkludiert, das Aktivierungsentgelt für GigaSpeed ist ebenfalls inklusive. Die Herstellung für Internet und aonTV sind im Aktionszeitraum kostenlos. Verrechnung für mobiles Internet: 5,90 Euro pro GB Datentransfer, unverbrauchter Datentransfer verfällt automatisch. Die SIM Pauschale ist 10 Euro pro SIM-Karte.

Die volle Kraft des GigaNetzes genießen auch Kunden, die zu ihrem Internetanschluss die Zusatzoption GigaSpeed 30 um 14,90 Euro pro Monat wählen. Dieses Angebot stellt mit bis zu 30 Mbit/s im Download und bis zu 4 Mbit/s im Upload noch mehr Bandbreite für Real-time Surfen zur Verfügung. Das Angebot gibt es derzeit 3 Monate gratis inklusive gratis Aktivierung.

Fotomaterial und Presseinformationen finden Sie im A1 Telekom Austria Newsroom.

A1 Telekom Austria - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 Telekom Austria ist mit 5 Mio. Mobilfunkkunden und 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen, das aus einer Fusion von Telekom Austria und mobilkom austria im Juli 2010 entstand. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand:
Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Produktmarken Telekom Austria, A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 Telekom Austria ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Telekommunikationsunternehmen im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 Telekom Austria beschäftigt in Österreich mehr als 10.000 Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete mobilkom austria einen Umsatz von 1.574,4 Mio. Euro, ein bereinigtes EBITDA von 585,7 Mio. Euro und ein Betriebsergebnis von 354,9 Mio. Euro. Der Umsatz von Telekom Austria betrug 1.860,1 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 575,7 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 116,1 Mio. Euro. Der Umsatz der Telekom Austria Group betrug im Geschäftsjahr 2009 4.802,0 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 1.794,0 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 343,9 Mio. Euro.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=38&dir=201009&e=20100922_t&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Werner Reiter, Pressesprecher A1 Telekom Austria
Tel: +43 +43 664 66 20711, E-Mail: werner.reiter@a1telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001