Wiener FPÖ präsentierte Wahlprogramm für Gemeinderatswahl

Wien (OTS) - Landesparteiobmann Heinz Christian Strache präsentierte im Rahmen einer Pressekonferenz am Dienstag das FPÖ-Wahlprogramm zur bevorstehenden Gemeinderats- und Landtagswahl, das unter dem Motto "Für ein sozial gerechtes und sicheres Wien 2010" steht. Die Freiheitlichen befürchten, dass eine weitere "rote Absolute" undifferenzierte Zuwanderung, steigende Kriminalität und ein schlechtes Bildungsprogramm mit sich bringe. Auch von Problemen im sozialen Wohnbau seien speziell sozial Schwache betroffen. Die FPÖ fordere daher die Vergabe von leistbaren Wohnungen mit der österreichischen Staatsbürgerschaft zu verknüpfen. Vor allem in der Sicherheitspolitik sieht Strache "großen Handlungsbedarf" und verlangte daher erneut 1500 zusätzliche Polizisten für Wien, sowie eine Sicherheitswache und ein Sicherheitsressort. Der Wirtschafts-und Sozialbereich stelle einen weiteren Schwerpunkt des FPÖ-Programms dar. So würde etwa die Mercer-Studie ausschließlich die Lebensqualität von Managern wiedergeben. Die Stadt müsse jedoch für alle WienerInnen und UnternehmerInnen wieder "leistbar werden". Strache sprach sich zudem für eine Lehrstelloffensive, Steuerentlastungen des Mittelstands, günstige Startwohnungen für junge Menschen sowie eine "deutsche Vorschule" und "sichere Pensionen" aus. Abschließend appellierte er an die WienerInnen von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Weitere Informationen: Gemeinderatsklub der FPÖ, Telefon: 01 4000-81798, Internet: www.fpoe-wien.at/. (Schluss) bon

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Nina Böhm
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81378
E-Mail: nina.boehm@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020