VP-Neuhuber: SPÖ hat Netz aus Abhängigkeit und Vernaderung geschaffen

Wien (OTS) - "Die SPÖ hat es geschafft, in den letzten Jahren
ihrer absoluten Herrschaft ein System aus Abhängigkeit, Freunderlwirtschaft und Vernaderung zu bilden und so einen "Vermischungskonzern" zu schaffen, der seinesgleichen sucht", betont ÖVP Wien Gemeinderat Alexander Neuhuber in der Aktuellen Stunde des heutigen Wiener Gemeinderats.

Die SPÖ könne sich durch eine Flut von Inseraten - eigene und solche der stadteigenen "Satelliten" wie Wiener Stadtwerke etc. - und Wahlwerbungskosten in Millionenhöhe eine Art der sanften Berichterstattung bei den verschiedensten Printmedien schaffen. "Durch ihr eigenes System der Abhängigkeit und Freunderlwirtschaft und die schon fast zum Usus gehörige Vergabe von Aufträgen an die "hauseigenen" Unternehmen hat die SPÖ eine Art Familienwirtschaft gegründet. Diese Art der Politik ist unsauber, unmoralisch, unverfroren und untragbar", kritisiert Neuhuber scharf. "Die Unverschämtheit und Arroganz der SPÖ gehört am 10.10.2010 gebrochen. Wien ist nicht wegen, sondern trotz der SPÖ eine tolle Stadt - wie schön könnte sie ohne diese sein", so der VP-Gemeinderat abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004