Britisches Modedesign lockte rund 28.800 BesucherInnen ins quartier21/MuseumsQuartier

Wien (OTS) - Mit einem Besucherrekord ging am Sonntag die Ausstellung "Fish and Chips, Twice Please?!" im freiraum quartier21 INTERNATIONAL zu Ende. Besonderen Anklang fand das Rahmenprogramm mit Modeworkshops für Kinder und Jugendliche, Performances, Podiumsdiskussionen, Präsentationen und Führungen.

"Das große Interesse übertrifft alle Erwartungen und bestätigt neuerlich unsere Entscheidung, die Programmreihe 'freiraum quartier21 INTERNATIONAL' ins Leben zu rufen und weiterzuführen", sagt Wolfgang Waldner, Direktor MuseumsQuartier Wien.

Das quartier21 veranstaltet seit Herbst 2009 die Ausstellungsreihe "freiraum quartier21 INTERNATIONAL" in Kooperation mit dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten. Im gleichnamigen Ausstellungsraum im MuseumsQuartier Wien werden internationale Ausstellungen und Projekte aus den quartier21-Schwerpunktbereichen Digitale Kultur, Mode und Design gezeigt, die bei freiem Eintritt besucht werden können. Nach den erfolgreichen Ausstellungen "Real World Laboratory - Central European Design", "50+- anni di moda italiana", "DigitalMaterial Luzern", erwies sich auch die britische Modeausstellung als Publikumsmagnet:
zwischen 10. Juni und 12. September sahen rund 28.800 BesucherInnen "Fish and Chips, Twice Please?!".

Im Rahmen der Vienna Design Week wird am 1. Oktober die neue Ausstellung "The Art of Design. ak7 - Contemporary Design by Contemporary Artists" eröffnet. Bis 21. November werden zeitgenössische Designobjekte von KünstlerInnen wie u.a. Erwin Wurm, Sissi Farassat, Shilpa Gupta und Lois Weinberger gezeigt. Während der Langen Nacht der Museen am 2. Oktober ist der Ausstellungsraum bis 24 Uhr geöffnet.

Nähere Informationen:

Koordination freiraum quartier21 INTERNATIONAL:
Mag. Elisabeth Hajek
Tel.: [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1717
E-Mail: ehajek@mqw.at
www.quartier21.at

Rückfragen & Kontakt:

Presse MQ: Mag. Irene Preißler / Mag. Julia Aßl
Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712 / 1738
E-Mail: ipreissler@mqw.at / jassl@mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001