bonprix expandiert auch im Retail-Handel nach Österreich

Wiener Neustadt/Wien (OTS) - Der deutsche Modeversender bonprix, ein Unternehmen der Otto Group, kommt nach Österreich. Die erste Filiale in Österreich wird heute im Wiener Neustädter Cine Nova Center der UBM Realitätenentwicklung AG eröffnet, eine weitere in Leibnitz. Modisch und preislich steht bonprix im Wettbewerb mit C&A, H&M oder Fussl Modestraße.

Bereits seit 1995 ist bonprix in Österreich im Kataloggeschäft und Internetvertrieb erfolgreich. Jetzt will die in Hamburg niedergelassene Firma ihre hierzulande schon gut bekannte Marke auch im Einzelhandel nutzen. Dr. Markus Janz, bei bonprix für das Retail-Geschäft zuständig: "Entwickeln sich Umsatz und Frequenz der beiden Pilotfilialen den Vorstellungen entsprechend, wollen wir groß in den österreichischen Mode-Einzelhandel einsteigen." Das Expansionsprogramm sieht die Eröffnung von halbjährlich fünf bis zehn neuen Geschäften vor.

Bonprix strebt hauptsächlich Retail-Standorte in FMZ's oder EKZ's an, eventuell auch Fußgängerzonen. Der optimale bonprix-Shop hat eine Größe zwischen 350 m2 und 450 m2. Mag. Karl Bier, Vorstandsvorsitzender von UBM: "bonprix wird nicht nur die Modebranche beleben, vom Einstieg des neuen Players wird auch ein positiver Impuls für den österreichischen Immobilienmarkt ausgehen."

UBM Realitätenentwicklung AG steht im Mehrheitsbesitz von Porr und CA Immo. Die an der Wiener Börse notierte Gesellschaft errichtet Büros, Hotels, Wohnungen, Gewerbe-, Logistik- und Shoppingimmobilien und verfügt über Niederlassungen in Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Schweiz, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn. UBM zählt zu den erfolgreichsten Unternehmen der Immobilienbranche, bekannte einschlägige Projekte in Österreich sind das "EKZ Karo" in Bischofshofen, die "Neue Mitte Lehen" in Salzburg, die FMZ's Pupping in Eferding bei Linz und "Cine Nova" in Wiener Neustadt oder das, über dem Bahnhof Wien-Mitte errichtete, "W3-Center".

bonprix, eine Tochtergesellschaft der Otto Group, ist seit Jahren mit dem Multichannel-Vertrieb von preisgünstiger Mode erfolgreich. Jährlich werden mit 1.800 Mitarbeitern im Katalog-, Internet- und Filialgeschäft sowie Teleshopping insgesamt rund 1 Mrd. Euro umgesetzt. In der Bundesrepublik rangiert bonprix im E-Commerce unter den 10 größten Anbietern. Die Kunden können im Netz unter 25.000 Artikeln auswählen. Das klassische Shopping im Ladengeschäft bleibt aber trotz der Spitzenposition ein wichtiges Thema. In Deutschland verfügt bonprix über 60 Retail-Geschäfte, international über mehr als 100. Vor allem die Auslandspräsenz soll verstärkt ausgebaut werden.

Rückfragen & Kontakt:

Roman Rusy Informationsmanagement
Tel.: 02625/37164, office@rusy.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RRI0001