Darabos/Schmied (2): Erfolgreiche Zwischenbilanz des Projekts "Kinder Gesund bewegen"

Bereits mehr als 3000 teilnehmende Schulen und Kindergärten mit etwa 185.000 Kindern

Wien (OTS/BMLVS) - Der Kinder-Bewegungscoach ist die Fortsetzung
der gemeinsamen Aktivitäten von Sport- und Unterrichtsministerium. Im vergangenen November stellten BM Schmied und BM Darabos gemeinsam ein Fünf-Punkte-Programm für mehr Bewegung in der Schule vor. Die Eckpunkte dieses Maßnahmenpakets sind: eine Qualitätsoffensive für den Sportunterricht im Volksschulbereich, eine Rahmenvereinbarung zur Einbindung des Organisierten Sports in den Schulalltag, der Neustart der Schulsport-Bundesmeisterschaften, 2 Millionen Euro für Bewegungsmaßnahmen der Sport-Dachverbände in Volksschulen und Kindergärten sowie die Schaffung einer Interministeriellen Arbeitsgruppe.

Nach fast einem Jahr gibt es eine erfreuliche Zwischenbilanz:
Besonders erfolgreich ist die Aktion "Kinder gesund bewegen", die von den Sport-Dachverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION gemeinsam getragen und vom Sportministerium finanziert wird. An die 3.000 Volksschulen und Kindergärten haben sich im ersten Jahr für die Aktion angemeldet, wodurch rund 185.000 Kinder bewegt werden konnten. Rund 750 der teilnehmenden Institutionen nutzen die vielseitigen Bewegungsmaterialien, die als Teil des Pakets von "Kinder gesund bewegen" kostenlos zur Verfügung gestellt werden (Infos sind auch unter www.kindergesundbewegen.at zu finden).

Ein weiteres erfolgreiches Projekt ist die Initiative "Gesund und munter" des BMUKK.
Die wesentlichen Ziele sind mehr Bewegung für Volksschulkinder im gesamten Schulbetrieb und mehr methodische Kompetenzen für die Lehrenden im Bereich "Bewegung und Sport".
Nach einer erfolgreichen Pilotphase an 197 Volksschulen im Frühjahr 2009 wird das Projekt nun im Regelbetrieb bundesweit umgesetzt. Dafür gibt es umfangreiches Begleitmaterial, wie z.B. die "Bewegungskiste" oder die neu eingerichtete Homepage www.gesundundmunter.at .

Oberstes Ziel der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Projekts "SCHUL OLYMPICS" in Österreich ist es, durch Veranstaltung von Wettbewerben an Schulen, in den Bezirken, auf Landes- und Bundesebene dem Bewegungsmangel entgegenzuwirken und die Kooperation des BMUKK und BMLVS mit Sportverbänden zu fördern. Als flankierende Maßnahme wird die mediale Präsenz des Schulsports verstärkt. In den Schuljahren 2009/10 und 2010/11 werden 19 Bundes-Schulsportveranstaltungen mit ca. 40.0000 SchülerInnen durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Stefan Hirsch, Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

Mag. Sigrid Wilhelm
Pressesprecherin
Bundesministerin Dr. Claudia Schmied
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
T +43 (0)1/53 120-5030
sigrid.wilhelm@bmukk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002