Eröffnung des Neurologischen Therapiezentrums Gmundnerberg

Altmünster (OTS) - Am Gelände der ehemaligen Lungenheilanstalt des Landes OÖ am Gmundnerberg in Altmünster, in einer traumhaften Lage 400 Meter oberhalb des Traunsees, wurde von Dezember 2008 bis Juli 2010 das Neurologische Therapiezentrum Gmundnerberg (NTG) neu errichtet. Mit seinen 156 Betten und der neuesten Diagnose- und Therapieausstattung zählt dieses Zentrum nun zu den modernsten Rehabilitationseinrichtungen Europas. Heute wird das neue Haus, das Ende Juli den Patientenbetrieb aufgenommen hat, von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und den Investoren Gen.Dir. Dr. Ludwig Scharinger (Raiffeisenlandesbank OÖ) und Gen. Dir. Dr. Ernst Wastler (VAMED) offiziell eröffnet.

Auf dem Gelände des ehemaligen Landeskrankenhauses ist das neue Therapiezentrum errichtet worden. Das Projekt wurde im Auftrag der ARGE Gmundnerberg von der VAMED entwickelt und errichtet und wird von der Neurologischen Therapiezentrum Gmundnerberg GmbH, einer gemeinsamen Gesellschaft der VAMED und der Raiffeisenlandesbank OÖ, geführt.

Die Errichtungskosten inklusive Grundstücks- und Finanzierungskosten belaufen sich auf rd. 28,8 Mio Euro; die Finanzierung erfolgt ebenfalls durch die Partner Raiffeisenlandesbank und VAMED. Insgesamt werden mit dem NTG rund 140 neue und attraktive Arbeitsplätze in der Region geschaffen.

Die VAMED-Gruppe führt in Österreich bereits vier Neurorehabilitationseinrichtungen. Mit dem Neurologischen Therapiezentrum Gmundnerberg stellt sie sich ein weiteres Mal neuen, innovativen Herausforderungen.

Insgesamt - im In- und Ausland - führt die VAMED nunmehr 26 Gesundheitseinrichtungen auf 3 Kontinenten mit 4.000 Betten.

Rehabilitationsmedizinische Ansätze

Ein qualifiziertes und hochmotiviertes Spezialistenteam aus Fachärzten, Neuropsychologen, Therapeuten und Pflegepersonen kümmert sich um die Patienten in einem angenehmen Ambiente.

Ziel der neurologischen Rehabilitation ist eine möglichst umfassende Behebung neurologischer Defizite, um dem Menschen eine weitgehend eigenständige Lebensführung zu ermöglichen. Patienten, die aus dem Krankenhaus oder von zu Hause kommen, werden einer detaillierten Diagnostik zur Erstellung des Rehabilitationsplans unterzogen.

Das Behandlungsspektrum umfasst dabei

  • Gefäßerkrankungen (Schlaganfall, Gehirnblutung)
  • Multiple Sklerose
  • Folgen von Verletzungen des Gehirns und Rückenmarks
  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems (Polyneuropathien, Nervenverletzungen, Amyotrophe Lateralsklerose, Poliomyelitis, Myasthenia gravis, etc.)
  • Nervenwurzelkompressionssyndrome (z. B. durch Bandscheibenschäden)
  • Muskelerkrankungen (angeborene Myopathien, Muskelentzündungen)

Individuelles Therapieangebot

Diagnostik und Therapie bilden das Fundament für den Rehabilitationserfolg, daher wird in der NTG die räumliche Nähe und die enge Zusammenarbeit der jeweiligen Spezialisten gezielt genutzt. Im therapeutischen Bereich ist je nach Therapiemodalität die Möglichkeit zur Einzel- und Gruppentherapie, bzw. zum Selbsttraining unter Beaufsichtigung gegeben. Ziel ist es, auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse eine weitgehende Selbständigkeit der Patienten in ihrem Lebensumfeld zu erzielen.

Die Rehabilitation selbst hat einen multidisziplinären Therapieansatz. Im NTG stehen den Patienten u. a. folgende Therapieangebote zur Verfügung:

  • Neuropsychologie zum Training von Gedächtnis, Konzentration, Aufmerksamkeit, Orientierung, Wahrnehmung, Handlungsplanung und Sprache
  • Aktivierende Rehabilitationspflege (prozessorientiert) zum Wiedererlangen weitgehender Selbständigkeit im Alltag
  • Physiotherapie zur Wiederherstellung der motorischen Funktionsund Leistungsfähigkeit sowie Wiedererlangung der Mobilität und somit der Selbständigkeit des Patienten
  • Kreative Sozialarbeit zur Vorbereitung und Unterstützung des zukünftigen Lebens im gewohnten Umfeld
  • Ergotherapie zum Training notwendiger Alltagstätigkeiten, funktioneller Bewegungs- und Handlungsabläufe im Alltag sowie ergonomische Beratung
  • Ernährungsberatung zur Förderung des Bewusstseins der Bedeutung von Diäten und gesunder Ernährung

Teil des klinischen Programms ist die Erarbeitung, das Erlernen und Üben eines individuell zugeschnittenen Selbsttrainingsprogramms für zu Hause. Dieses soll vom Patienten - zum Teil unter Anleitung der Angehörigen - nach der Entlassung fortgesetzt werden, um wiedergewonnene Fähigkeiten zu erhalten bzw. zu verbessern. Außerdem werden die Patienten im Rahmen des NDT-Konzepts (neuro development treatment) betreut und unterstützt.

Patientenfreundliche Gestaltung

Das H-förmige Gebäude gliedert sich in drei Bauteile und weist durchgängig vier Geschoße auf. Durch den zentralen Eingangsbereich ist eine klare Orientierung (Ost-West) im Haus gegeben. Durch den Ausblick ins Freie - zum Traunsee und zum Traunstein - wird die Orientierung noch zusätzlich unterstützt. Alle Arbeits- und Therapieräume haben Tageslicht.

Die insgesamt 156 Betten sind in 120 Ein- und Zweibettzimmern in insgesamt vier Stationen untergebracht. Das Architekturbüro Kaufmann & Partner hat bei der Gestaltung der gesamten Anlage auch besonders viel Wert auf die harmonische Eingliederung in die wunderschöne Umgebung gelegt.

In sehr guter Zusammenarbeit mit der Baufirma ARGE Ertl-Brandl konnte das Haus zeit-, kosten- und qualitätsgerecht fertiggestellt werden.

Einzigartige Lage

Durch die außergewöhnliche Lage des NTG oberhalb von Altmünster am Traunsee, wird die Therapie und Erholung der Patienten unterstützt. Der weite Blick auf die Bergwelt des Salzkammergutes und die intakte Natur stellen ideale Bedingungen für die Genesung dar und fördern die Motivation für eine aktive Verbesserung des
Gesundheitszustandes unserer Patienten.

Außerdem wurde bei der Gestaltung der Außenanlagen viel Wert auf den Einbezug der herrlichen Natur rund um das Gelände gelegt. So gibt es einige Wanderwege mit speziell gestalteten Aussichtspunkten und Ruheplätzen am Gelände.

Die Zufahrt zum Therapiezentrum erfolgt über die Gmundnerbergstraße. Vor dem Haupteingang gibt es 20 PKW-Abstellplätze, einige davon in behindertengerechter Ausführung. Der weitere Parkplatzbedarf ist über die im öffentlichen Gut vorhandenen Parkplätze abgedeckt.

Projektdaten

Baubeginn: Dezember 2008 Fertigstellung: Juli 2010 Zimmer/Betten: 120 Ein- und Zweibettzimmer mit 156 Betten in 4 Stationen Therapieangebot: Neuropsychologie Physiotherapie Ergotherapie Aktivierende Rehabilitationspflege Kreative Sozialarbeit Ernährungsberatung Arbeitsplätze: 140 Grundstücksfläche: 18.489 m2 Bebaute Fläche: 2.710 m2

Bruttogeschoßfläche: 10.920 m2

Leitung:
Mag. Thomas Jenke, Geschäftsführer
Prim. Dr. Hermann Moser, ärztlicher Leiter

Neurologisches Therapiezentrum Gmundnerberg
Gmundnerberg 82, A-4813 Altmünster
office@ntgb.at
www.therapiezentrumgmundnerberg.at

VAMED-Gruppe

Die VAMED wurde im Jahr 1982 gegründet und hat sich seither zum weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. In 50 Ländern hat der Konzern bereits knapp 500 Projekte realisiert. Das Leistungsportfolio reicht von der Projektentwicklung sowie der
Planung und der schlüsselfertigen Einrichtung über Instandhaltung, technische, kaufmännische und infrastrukturelle Dienstleistungen bis hin zur Gesamtbetriebsführung in Gesundheitseinrichtungen. Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Gesundheitsbereiche von Prävention über die Akutversorgung und Pflege bis zur Nachsorge und Rehabilitation ab. Darüber hinaus ist die VAMED mit VAMED Vitality World der größte private Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich. Im Jahr 2009 war die VAMED Gruppe weltweit für rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und einen Umsatz von insgesamt rund einer Milliarde Euro verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ludwig Bichler, MBA
Leiter Konzernkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
VAMED AG
Tel.: +43 (1) 60127 615
E-Mail: presse@vamed.com

Mag. Harald Wetzelsberger
Leiter Public Relations und Medienservice
Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft
Tel. + 43 (732) 6596 2009
E-mail: wetzelsberger@rlbooe.at

Mag. Silvia Strasser
Pressereferentin
Büro Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer
Tel. +43 (732) 7720 11407
E-mail: silvia.strasser@ooe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VAM0001